Von Macbeth bis zum Jasmin in Aleppo
Kulturwerkstatt brachte tolle Eindrücke in die Reithalle
 
von macbeth 01
Die Musik AG mit Sänger Michael
rockte gleich zu Beginn die Bühne
von macbeth 02
Die beiden syrischen Mädchen Aya und Maya (v.l.) wurden von Mitschüler Azis und Musiklehrer Tobia Lyding
musikalisch begleitet
von macbeth 03
Unter anderem zeigte die Zirkus AG
auch Akrobatik mit Leitern
von macbeth 04
Die Theater-AG der Klassen 8 bis 10 trug ­Ausschnitte aus Macbeth, Hamlet,
sowie Antonius und Cleopatra vor
von macbeth 05
Spannende Dinge erlebte die Theater AG
der 6. Klasse bei der „Lesenacht“
Eine bunte Veranstaltung aus Tanz, Musik, Akrobatik und Theater präsentierten Schülerinnen und Schüler der Ganztagsgemeinschaftsschule (GGS) Neunkirchen in der Stummschen Reithalle. Mit viel Spaß und Engagement brachten Sie die Früchte ihrer Arbeit auf die Bretter, die die Welt bedeuten.
Vollbesetzt war die Stummsche Reithalle als die Kulturwerkstatt der GGS zur Präsentation ihrer Kurse und AG`s einlud, die unter dem Motto Zirkus-Theater-Kunst stand. Und jede Sekunde hatte sich gelohnt, denn was da auf die Bühne gezaubert wurde, war einfach nur klasse. Schon vor der Halle zeigte die Zirkus AG tolle Kunststücke auf Stelzen und Bällen. Wichtig war vor allem auch, dass man in jeder Minute spürte, mit wie viel Engagement und Freude die Jugendlichen bei der Sache waren. Der Schulleiter Clemens Wilhelm betonte: „Zunächst einmal freue ich mich, heute hier so viele Eltern und Großeltern zu sehen, denn das zeigt mir, wie sehr unsere Arbeit mit ihren Kindern geschätzt wird.“ Wilhelm bedankte sich auch ganz herzlich bei den engagierten Lehrkräften, die sich gerne für die Kinder stark machen. „Kultur spielt eine ungemein wichtige Rolle, Kultur bildet und sorgt dafür, dass Menschen die Welt mit anderen Augen sehen.“ Das lebhafte Programm startete mit der Musik AG, die mit einem hammerstarken Rap die Bühne rockten. Die 12- bis 15-jährigen boten mit „Frontsänger“ Michael eine tolle Performanz. Ganz schön voll wurde es dann auf der Bühne mit der Theaterklasse aus der 6b, die Ausschnitte aus ihrem Stück „Die Lesenacht“ zeigten. 29 Schülerinnen und Schüler kamen zur Lesenacht in die Bibliothek und erlebten hautnah die Geschichten, die der Bibliothekar zum Besten gab. Die Zirkus AG balancierte danach noch auf der Showbühne mit Holzleitern und brachten die Gäste zum Staunen. Tanz wird bei der musisch-kulturellen Erziehung auch großgeschrieben, ein Teil der Mädchen zeigten einen tollen Tanz, für den sie auch selbst die Choreographie erarbeitet hatten. Einen Blick nach Aleppo warfen die beiden syrischen Mädchen Aya und Maya, die begleitet von syrischen Klängen (Mitschüler Azis und der Musiklehrer Tobia Lyding), ein eigens geschriebenes Gedicht über ihre Heimatstadt vortrugen. Man konnte den Duft von Jasmin wahrnehmen, der in dem Gedicht vorkam. Die Theater-AG der Klassen 8 bis 10 trug Ausschnitte aus Macbeth, Hamlet, sowie Antonius und Cleopatra vor, dies in einer mitreißenden Art und Weise, die ihresgleichen suchte. Zum großen Abschluss brachten Mario und Brice Bartone gemeinsam mit ihrem Kollegen Rodolpho Azankpo aka RAZ die Stummsche Reithalle noch einmal richtig zum Beben und alle feierten ihre großartige Show, in der die Jugendlichen zeigten, wie viel Spaß Schule machen kann.
Eine gelungene Veranstaltung, die dort gezeigt wurde. Wenn auch Sie sich für die Ganztagsgemeinschaftsschule (GGS) Neunkirchen interessieren, dann schauen Sie doch im Internet unter ggsnk.de nach.
ot