Mit Herz und Wurst zum Feiertag

Mariä Himmelfahrt bringt Saarländer zum Lyonerfest

Anzeige
muster

Kommen Sie zum Lyonerfest bei der Metzgerei Gries
in Waldmohr, das Team um
Chefin Melanie Temmes (2. von links) freut sich auf Sie

muster

Kesselfrisch und in verschiedenen Varianten
wartet leckere Lyoner auf Sie

muster

Legendär ist das Spanferkel mit Majorankartoffeln,
dass man einfach mal probiert haben sollte

Alljährlich am 15. August begehen die Saarländer und Bayern als einzige in der Bundesrepublik Mariä Himmelfahrt als Feiertag. Im Saarland nutzt man den Feiertag gerne zu einem Ausflug ins beschauliche Waldmohr. Dort trifft man sich unter anderem gerne bei Varianten vom kesselfrischen Lyoner der Metzgerei Gries.

Schnell mal zum Einkauf über die Landesgrenze heißt es vielerorts im Saarland an Mariä Himmelfahrt, denn in der benachbarten Pfalz ist dieser Tag ein ganz gewöhnlicher Arbeitstag! Naja, ganz gewöhnlich ist der in Waldmohr sicherlich nicht, denn hier startet alljährlich immer am 15. August der „Lyoner-Tag“! Es ist schon eine liebgewonnene Tradition die Gäste in Waldmohr mit kesselfrischer Lyoner und anderen „Schmankerln“ zu verwöhnen. Mitten im Ort gelegen hat sich die Metzgerei Gries längst als die Anlaufstelle für hungrige Besucher aus nah und fern etabliert, denn hier erwarten Sie nicht nur verschiedene Varianten des beliebten Wurst-Ringes, sondern noch ganz andere kulinarische Genüsse. Das Rezept der hauseigenen Lyoner haben Gerhard und Mathilde Gries einst aus ihrer Heimatgemeinde Perl mitgebracht. Sie können also die Wurst im Ring nach saarländischem Rezept genießen und es wäre nicht das Lyonerfest beim „Gries“, wenn es nicht auch noch hervorragende Abwandlungen gäbe. Probieren Sie einmal die holländische Version mit feinstem Käse und vielen Kräutern abgeschmeckt oder die mit knackiger Paprika, mildem Käse, Champignons und mediterranen Kräutern gewürzte italienische Variante. Ist sie zu scharf, bist du zu schwach – so könnte man den mexikanische Lyoner-Ring betiteln, mit Jalapenos gewürzt. Klar, dass man die leckeren Ringel nicht nur vor Ort verspeisen, sondern diese auch im Laden erwerben kann und so dem Transport in den heimischen Kühlschrank nichts im Wege steht. Mit ihrem Team hat Chefin Melanie Temmes noch viele leckere Dinge mehr in der Vorbereitung, unschlagbar gut sind die frisch gegrillten Hähnchen, die knusprigen Schweinshaxen und natürlich auch rote und weiße Würste vom Grill und die allseits beliebten Pommes. Legendär ist das Spanferkel mit Majorankartoffeln, dass man einfach mal probiert haben sollte. Übrigens können Sie dies auch bei sich zu Hause genießen, frisch aufgeschnitten direkt vor Ihren Gästen, das wäre doch der Knaller für Ihre nächste Party zu Hause! Die Metzgerei Gries kann Ihnen hier ein tolles Angebot unterbreiten, informieren Sie sich doch beim Lyonerfest und essen Sie einmal Probe, eine bessere Gelegenheit findet sich so schnell nicht wieder. Punkt 11.00 Uhr wird an Mariä Himmelfahrt das Spanferkel angeschnitten. Ein guter Rat: „Kommen Sie rechtzeitig, denn erfahrungsgemäß sind die zahlreichen Sitzplätze direkt an der Metzgerei Gries ruckzuck besetzt!“ Natürlich gibt es auch ausreichend Kaltgetränke und immer ein nettes Gespräch. Auch der Laden ist geöffnet, so dass Sie ganz bequem aus dem Sortiment in der Metzgerei wählen können. Für alle, die an diesem Tag keine Zeit haben nach Waldmohr zu kommen, sei empfohlen die Traditionsmetzgerei auch einmal so zu besuchen, denn hier finden Sie beste Qualität, mit Herz und Verstand hergestellt in Ihrem Fachbetrieb. Übrigens, gibt es bei der Metzgerei Gries die „Lyoner-Garantie“ von Radio Salü, hier bekommt jeder kleine Gast sein Stück Lyoner auf die Hand. Eine Tradition, die wir alle schon als Kinder kannten.

Die Metzgerei Gries finden Sie im Herzen von Waldmohr in der Rathausstraße 11 in 66914 Waldmohr. Nähere Informationen über den traditionellen Fachbetrieb finden Sie natürlich unter metzgerei-gries.de, dort finden Sie auch den Online-Shop.
ot