Soziokulturelles Mini-Festival
Kreativzentrum Kutscherhaus lud ein zum Mitmachen
 
muster
Francesco Cottone, Tobias Ebelshäuser,
Linda Panter, Edda Petri
muster
Emilio Cottone präsentiert
stolz sein Kunstwerk
muster
Graffiti-Kunst in Neunkirchen
muster
DJ-Workshop mit DJ RJC
Seit gut einem Jahr gibt es das Kreativzentrum Kutscherhaus in Neunkirchen und zu diesem Anlass lud das Team zu seiner Veranstaltung „Light Up“ im August ein. Von Graffiti sprayen über einen DJ Workshop bis hin zu einem Open Air Konzert des Musiktreffs war einiges geboten.
Nachdem am Freitag, den 23. August 2019 das Hüttenarbeiterportrait des Künstlers Hendrik Beikirch eingeweiht worden war, ging es am Samstag, den 24. August 2019 auf dem Vorplatz des Kreativzentrums Kutscherhaus weiter mit dem soziokulturellen Mini-Festival „Light Up“. Um 11.00 Uhr startete der Mitmachtag mit einem Graffiti-Workshop, geleitet von dem Künstlerkollektiv „Die Saarlandstreicher“, bestehend aus Saskia Kassel, Nicolas Bier, Gustav Arnold und Juri Amrath. 15 Jugendliche aus dem Quartier versammelten sich in der Reithalle um Skizzen für ihre Arbeiten anzufertigen, die sie danach auf 2,80 x 2 Meter große Spanplatten sprayten. Jüngster Teilnehmer des Workshops war mit 8 Jahren Emilio Cottone, der seinen Namen mit kreativen Highlights auf eine der Wände sprühte und sichtlich stolz präsentierte. Am Nachmittag ging es dann weiter mit dem „Beatz, Bass & Raps Workshop“ mit DJ und Produzent RJC und Never Turn Records. Die Jugendlichen durften auf der Open Air Bühne eigene Sounds erschaffen und sich als DJ versuchen, angeleitet von dem mittlerweile über die saarländischen Grenzen bekannten DJ. Die Teilnehmer durften sich über ein leckeres Catering von Wolfgang Reeb freuen, der mit seinem „Film-Event-Treff“ auch im Kutscherhaus veranlagt ist. Auch Linda Panter (Casting-Agentur Alice!), Francesco Cottone (Vocalstudio Cottone & Never Turn Down Records), Tobias Ebelshäuser (Marmorfilm) und Edda Petri (Integrationsmanagerin) als Teil des Kutscherhaus-Teams bestaunten die Graffiti-Kunstwerke und freuten sich über den Erfolg der Mitmach-Workshops. Zum Abend hin gab es dann als musikalisches Highlight noch einen Auftritt des neu gegründeten „Kutscherhaus-Musiktreffs“ mit Amby Schillo, Hombre X Dinero und DJ RJC mit dem Programm „A Tribute to Mac Miller“. So ging das Mini-Festival „Light Up“ zu Ende und wird bestimmt nicht die letzte kulturelle und kreative Veranstaltung des Kutscherhauses gewesen sein.
Weitere Informationen zum Kreativzentrum Kutscherhaus in Neunkirchen finden Sie auch im Internet unter www.neunkirchen.de.
si