Glück, Freude und Verbundenheit
Mit Sonnenblumen und Sonnenschein ins neue Schuljahr
 
muster
Bevor die neuen Fünferklassen
mit ihren Tutorinnen und Tutoren ihre neuen Klassen bezogen, versammelte man sich auf dem Schulhof
Die Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen (GGS NK) konnte zum Schuljahresbeginn 125 neue Schülerinnen und Schüler begrüßen und somit die Fünfzügigkeit der letzten Jahre mehr als bestätigen. Zur Einschulung an die neue Schule hatte Schulleiter Clemens Wilhelm in die große Sporthalle eingeladen, denn in der Schule selbst gibt es keinen Raum, der die Neuankömmlinge samt Familien und Freunden aufnehmen konnte.
Hier wurden die Sextaner dann auf ihre ­jeweiligen Klassen verteilt und von den ­Tutorinnen und Tutoren mit Sonnenblumen begrüßt. Diese stehen, wie Rektor Wilhelm in seiner Begrüßungsrede darstellte, für Glück, Freude und Verbundenheit. Damit möchte die Schule den neuen Schülerinnen und Schülern viel Glück wünschen, und hofft, dass sie mit Freunde lernen und sich mit der Schule verbunden fühlen. Auch die Tatsache, dass sich Sonnenblumen immer Richtung Sonne drehen, ist für Clemens Wilhelm von Bedeutung, denn wie Sonnenblumen auch sollen sich die Neuankömmlinge allem Positiven der Schule zuwenden und so wie Sonnenblumen wachsen und immer mehr an Stärke, Wissen und Kraft gewinnen.
Bevor die neuen Fünferklassen mit ihren ­Tutorinnen und Tutoren ihre neuen Klassen bezogen, versammelte man sich auf dem Schulhof, um mit den Sonnenblumen bei strahlendem Sonnenschein das neue Schuljahr zu begrüßen.
Weitere interessante Informationen zu der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen finden Sie auch im Internet unter www.ggsnk.de.