Viel Action, Spaß und gute Laune
Voller Erfolg beim Mädchenfest im Haus am See
 
muster
Beim Upcycling konnten die Mädchen Blumenkübel und Stiftehalter aus Plastikflaschen basteln
muster
Natürlich durfte auch ein Nagelstudio
nicht am Mädchentag fehlen
muster
Beim Bouldern (Klettern ohne Seil)
an der Kletterwand waren Kräfte gefragt
muster
Beim Polizeisportverein konnten die Girls viel über Selbstbehauptung lernen
muster
Mit den kabulischen Webrahmen,
die von ­Nicole Gerhardt (3. von links) erklärt wurden,
konnten die Mädchen bunte Bänder weben
muster
Großen Andrang gab es bei den
Airbrush-Tattoos
Seit vielen Jahren schon veranstaltet der Arbeitskreis Mädchenarbeit in der Jugendhilfe im Landkreis Neunkirchen ein Mädchenfest bei dem sich die Girls in verschiedenen Dingen ausprobieren können. In diesem Jahr fand das Fest in Wiebelskirchen im Haus am See statt.
Jede Menge war los im Haus am See beim Mädchenfest, das vom Arbeitskreis Mädchenarbeit in der Jugendhilfe im Landkreis Neunkirchen jährlich veranstaltet wird. In diesem Jahr trafen sich Mädchen im Alter von 8 bis ca. 14 Jahren im Wiebelskircher Jugendtreff „Haus am See“, der vom Diakonischen Werk betrieben wird. Eingeladen waren alle Mädchen aus dem Landkreis Neunkirchen und es hatten etwa 30 Girls den Weg nach Wiebelskirchen gefunden. Erfahrungsgemäß ist es so, dass der Großteil der Kinder von vor Ort kommen. Ein spannender Tag wartete auf die Mädchen, denn sie konnten sich in ganz vielen Dingen ausprobieren. Natürlich gab es auch ein Nagel- und Schminkstudio, das rege genutzt wurde. Mit den frisch lackierten Nägeln ging es dann rauf auf die Kletterwand zum Bouldern (Klettern ohne Seil), selbstverständlich mit dem nötigen Schutz durch dicke Matten abgesichert. Die Mädchen stellten sich gar nicht mal so ungeschickt an und erklommen die Wände recht schnell. Lisa Elzer leitete den Workshop und hatte viel Spaß mit den Kids. Gleichzeitig bot der Polizeisportverein einen Workshop in Selbstbehauptung an, der ebenfalls großen Anklang fand. Ganz sicher werden die Mädchen sich nun eher trauen sich zu wehren, wenn es darauf ankommt. Durch das bescheidene Wetter am Mädchenfest mussten leider die Außenaktivitäten ausfallen, darum wurde auf den Entspannungskurs verzichtet. Wer Lust dazu hatte, konnte sich ein tolles Airbrush-Tattoo auf die Haut zaubern lassen und auch hier war der Andrang groß. Mit an Bord beim Mädchenfest waren Jugendpflegerinnen aus dem ganzen Landkreis Neunkirchen, die in Workshops die verschiedensten Dinge anboten. So wurde im Kreativbereich Upcycling mit Plastikflaschen gezeigt, hier konnten die Mädchen Blumenkübel und Stiftehalter basteln. Eine Ecke weiter gab es dann eine tolle Anleitung, um Gläser zu verschönern, in die man dann Blumen oder eben auch Krimskrams stellen kann. Am Glücksrad und beim Quiz gab es alkoholfreie Cocktails zu gewinnen und Nicole Gerhardt von der evangelischen Kirche war mit kabulischen Webrahmen da, die von den Kindern selbst gebaut werden konnten und mit denen Sie dann tolle Bänder aus Wolle herstellten. Übrigens wird es ab November 2019 im Jugendtreff der evangelischen Kirche Wiebelskirchen für Mädchen ab 8 Jahren einen Mädchentreff geben. Nähere Informationen erteilt Nicole Gerhardt unter der Nummer 0152-31765192. Stattfinden soll das erste Treffen am 7. November von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr an der ev. Kirche Wiebelskirchen, Martin-Luther-Straße. Gegen später konnten sich die Girls noch auf besondere Highlights freuen, denn zum einen war auch Caros Inline Academy mit einem Workshop mit an Bord und zum gemeinsamen Abschluss gab es noch Zumba® und danach noch eine Runde Pizza für alle. So ein Mädchentag macht schließlich nicht nur Laune, sondern auch Hunger. Für einen geringen Unkostenbeitrag konnten so 30 Mädchen einen tollen Nachmittag im Haus am See verbringen und hatten jede Menge Spaß und Freude.
Kontaktdaten zum Arbeitskreis Mädchenarbeit im Landkreis Neunkirchen gibt es im Internet unter jugendserver-saar.de in der Rubrik Wissen und dort unter Adressen. Unter diakonie-saar.de erhalten Sie im Internet in der Rubrik Kinder-Jugend-Familie/Ambulante Jugendhilfe und offene Jugendarbeit Informationen zum Jugendtreff „Haus am See“.
ot