Medikamente sicher aufbewahren
Innovatives Produkt aus Spiesen überzeugt
Anzeige
muster
Der MediTower ist Ihre Antwort
auf die Frage nach der sicheren ­Medikamentenaufbewahrung
muster
Der MediTower ist Ihre Antwort
auf die Frage nach der sicheren ­Medikamentenaufbewahrung
muster
Andreas Müller, Gruppenleiter und ­Mitentwickler des MediTowers erläuterte die Funktionalität des Aufbewahrungsschrankes
Um Medikamente richtig aufzubewahren und zu verteilen setzt es ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein voraus. Meist sind hier umfangreiche Maßnahmen zur Sicherung vonnöten. Mit dem in Spiesen entwickelten MediTower wird die Aufbewahrung um vieles erleichtert und vor allem sicherer gemacht.
Da steht er, in den Farben grün und anthrazit, leuchtet fast schon geheimnisvoll grün von innen heraus und wirkt im Design sehr ansprechend modern, der MediTower. Was verbirgt sich hinter diesem Schrank, der im Übrigen den Saarländischen Staatspreis für Design gewonnen hat? Nun, darüber erhielt man Antwort bei der Präsentation im Centrum für Kommunikation in Spiesen. Der MediTower ist Ihre Antwort auf die Frage nach der sicheren Medikamentenaufbewahrung in Ihrem Unternehmen, in Kindergärten, Praxen, Schulen, Alters- und Pflegeheimen, Werkstätten und vielen Stellen mehr. Oftmals ist es ja so, dass zum Beispiel in Arbeitsstätten für behinderte Menschen viele Mitarbeiter tätig sind, für die eine regelmäßige Medikamentenvergabe notwendig ist. Unterschiedliche Krankheitsbilder fordern unterschiedliche Medikamente, die einen fallen unter das Betäubungsmittelgesetz, die anderen müssen gekühlt werden und bei allen ist es wichtig, dass sie nie in falsche Hände gelangen. Also werden sie mit viel Aufwand irgendwo zentral aufbewahrt, es werden weite Wege nötig, um sie zu holen. Man muss mit Schlüsseln hantieren, Personen verpflichten, die sich darum kümmern. Alles kostet viel Zeit und Personal. Dies fiel auch den Mitarbeitern im WZB Werkstattzentrum für Behinderte auf und so machte man sich an die Überlegungen, wie man da Abhilfe schaffen könnte. Herausgekommen ist der MediTower, der die Medikamentenaufbewahrung revolutionieren wird. Zunächst besticht er mit seinem modernen Design, mit dem er überall einen Blickfang darstellt. Die Kombination von Stil und Funktionalität ist hier hervorragend gelungen. Der Korpus des MediTower besteht aus Stahlblech und verfügt über ein Sichtfenster in der Tür, gesichert ist der Turm mit einem Zahlencode-Schloss, das frei programmierbar ist. Durch die Ampelfunktion (rotes und grünes Licht) ist sofort erkennbar, ob der Schrank offen oder verschlossen ist. Ausgestattet ist der MediTower mit individuell verstellbaren Fachböden aus Edelstahl, einer Wandbefestigung, einem Tresor für den Verschluss von Medikamenten nach dem Betäubungsmittelgesetz, einem Kühlschrank und auf technischem Gebiet neben dem Sicherheitsschloss noch mit einem Funkthermometer mit zwei Sensoren zur Überwachung des Kühlstandes und der Zimmertemperatur. Zudem sorgt eine vollautomatische Temperaturdokumentation für die lückenlose Aufzeichnung. Bei Stromausfall garantiert eine Stromversorgung über Batterieeinheiten die Funktion des Towers. Der MediTower erleichtert Ihnen den Tag im verantwortungsvollen Umgang mit Medikamenten, eine lohnende Investition für Ihr Unternehmen. Der MediTower ist das Produkt einer Innovationsgruppe aus Gruppenleiter und Werkstattbeschäftigten und er wird in verschiedenen Sonderausstattungen durch Werkstattbeschäftigte angefertigt.
Sie möchten sich gerne über den ­MediTower informieren? Im Internet finden Sie alles Wissenswerte unter https://meditower.eu . Einen direkten Ansprechpartner können Sie unter der Telefon-Nummer 06821-7930, per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beim Werkstattzentrum für behinderte Menschen der Lebenshilfe gGmbH, Am Beckerwald 31 in 66583 Spiesen-Elversberg erreichen.
ot