Ein buntes Potpourri an Ausstellern
Weihnachtlich inspirierte Ausstellung in Münchwies
 
muster
Ministerpräsident Tobias Hans eröffnete ­gemeinsam mit der 1. Vorsitzenden Sandra Bauer die Adventsausstellung des Vereins der „Hobbykünstler um den Höcherberg e.V.“
muster
Alexandra Benner (links) und Stefanie ­Anskohl hatten wunderschöne, nadelgefilzte Figuren mitgebracht
muster
Die tollen Holz-Dekorationen von
Werner Johann aus Oberbexbach
fanden großen Anklang
muster
AnneRose Burgard aus Hangard
stellte ihre tollen Bilder und Karten im Foyer aus
muster
Sabine Schwarz-Hasselbach vom
„Frankeholzer Werkstättle“ bot
verschiedene weihnachtliche Sachen an
muster
Einfach eine tolle Kombination von Holz,
Metall und Weihnachten
muster
Eine etwas andere Art der Weihnachts- und Adventsdekoration gab es am Stand von ­Deko Hess zu sehen
muster
Dekoration für ein schönes zuhause
das ganze Jahr über bot Anja Köhl, die
schöne Gefäße mit ihren echten gepressten Blumen verziert
muster
Bei Edith Müller (links) probierte man
gerne die leckeren Marmeladen und Chutneys,
auch Sarah Groß ließ sich gerne überzeugen
muster
Auch tollen Schmuck gab es im großen ­Angebot der Ausstellung, hier Ketten von Sandra Bauer
Zum ersten Mal fand in der Sport- und Kulturhalle in Münchwies die Adventsausstellung des Vereins der „Hobbykünstler um den Höcherberg e. V.“ statt. „Im Dorf am Himmel“ fand der Verein in Münchwies eine neue Heimat für die Ausstellung, die von den zahlreichen Besuchern und 35 Ausstellern sehr gut angenommen wurde.
Man konnte so richtig in Weihnachtsstimmung kommen bei der Adventsausstellung der Kunsthandwerker und von den etwa 200-300 Besuchern nahmen viele nicht nur tolle Dekorationen für den Advent mit, sondern auch so manches Weihnachtsgeschenk wurde schon erworben. Schon gleich im Foyer erwarteten die Interessierten tolle Gemälde, unter anderem von der Hangarder Künstlerin AnneRose Burgard, die ihre Werke in verschiedenen Größen anbot. Auch wunderschön gestaltete Grußkarten hatte die Künstlerin im Angebot. Als Schirmherr der Veranstaltung eröffnete Ministerpräsident Tobias Hans gemeinsam mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Alexander Funk die Veranstaltung: „Ich freue mich, dass ich Schirmherr dieser wunderschönen Hobbykünstler-Ausstellung sein darf. Wer hätte gedacht, dass wir hier einmal Herberge für diese schöne Veranstaltung sein dürfen. Es wird hier ja nicht nur etwas typisch Saarländisches gezeigt, nämlich, dass man mit Handwerk, noch viel erreichen kann. Nein, es geht auch um den karitativen Zweck der Veranstaltung, der Erlös der Tombola kommt dem Projekt Wünschewagen zugute (Das Projekt wurde 2014 ins Leben gerufen, um Menschen am Ende ihres Lebens einen letzten Wunsch zu erfüllen. Inzwischen fahren die Wünschewagen bundesweit ihre Passagiere zu einem Ziel ihrer Wahl. Das Projekt wird rein ehrenamtlich getragen und ausschließlich durch Spenden finanziert. Die Fahrten sind für die Passagiere und eine Begleitperson kostenlos. Schirmherr des Projektes ist ASB-Präsident Franz Müntefering). Auch die Aktion Herzkissen für Brustkrebspatientinnen gibt es bei diesem tollen Verein seit 2014 und wird unterstützt. Mein Freund Alex Funk und ich sind nun keine Menschen, die gönnerhaft Schecks verteilen, das passt eigentlich nicht mehr in unsere Zeit. Die saarländische Staatskanzlei hat ein tolles Projekt, auf das ich an dieser Stelle hinweisen möchte. Es nennt sich „Saarland zum Selbermachen“ und dort können sich Vereine, die sich ehrenamtlich und karitativ betätigen, bewerben und können so gefördert werden. Ich wünsche Ihnen allen viel Spaß und einen wunderschönen Tag in Münchwies.“ Die Aussteller waren aus dem ganzen Saarland und der Pfalz gekommen und hatten Selbstgestricktes, Genähtes, wundervolle Deko-Artikel aus Holz, Adventsgestecke und vieles mehr im Angebot. Die Wahl-Saarländerin Sabine Schwarz-Hasselbach vom „Frankeholzer Werkstättle“ bot verschiedene weihnachtliche Sachen an, von dessen Erlös sie das Projekt „Frauen helfen Frauen weltweit e.V. unterstützt. Besonders auffällig waren auch die mit echten, gepressten Blumen verzierten Dekosachen von Anja Köhl aus Bexbach oder die niedlichen nadelgefilzten Tiere, die nebenan von Alexandra Benner und Stefanie Anskohl angeboten wurden. Es gab einfach zu viel zu sehen, um alles einzeln aufzuzählen, da waren Chutneys, Marmeladen, Öle und Essige, Honig und Kerzen aus Bienenwachs, Pralinen und Liköre um nur einiges zu nennen. Viele selbstgestrickte, gehäkelte und genähte Sachen für Kinder und Erwachsene. Und nicht zu vergessen den tollen Schmuck aus Fimo, Filz, Aludraht, Nespresso-Kapseln, Edelsteinen, Mineralien und Holz. Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, das Kuchenbüfett mit selbstgemachten Kuchen konnte sich sehen lassen und für den herzhaften Geschmack gab es Gulaschsuppe und warmen Fleischkäse. Auch für kalte und warme Getränke war bestens gesorgt. Die Tombola war relativ schnell ausverkauft, warteten hier doch verlockende Preise auf die Gewinner. Unter anderem gab es Reisegutscheine, Gutscheine für den Neunkircher Zoo, Schlossberghöhlen, Draisinenfahrt und vieles mehr zu gewinnen. Der Erlös hiervon wurde für den Wünschewagen und die Aktion Herzkissen verwendet. Eine rundum gelungene Veranstaltung im schönen Ambiente des Dorfes am Himmel.
Auch im nächsten Jahr wird der Markt wieder in der Sport- und Kulturhalle in Münchwies stattfinden. Nähere Informationen über den Verein „Hobbykünstler um den Höcherberg e.V.“ ­finden Sie in Facebook unter Hobbykünstler um den Höcherberg e.V.
ot