Tolle Party zum runden Geburtstag
In Furpach feierten die Gäste bis spät in die Nacht
Anzeige
muster
Ulrich Ripplinger begrüßte die Gäste
recht herzlich und erinnerte an die
70-jährige Firmengeschichte
muster
Ivonne, Horst und Monika Ripplinger freuten
sich über die vielen Gäste zum Jubiläum
muster
Ausgelassene Stimmung am späten Abend
muster
In gemütlicher Runde lässt es sich gut feiern
muster
Familie Lambert ist regelmäßig
und gerne zu Gast im „Alt Haus Furpach“
muster
Viele nette Gäste kamen zum
Gratulieren vorbei
muster
Ausnahmslos jeder Platz in der Gaststätte
war belegt
muster
Die netten Damen sind ebenfalls Stammgäste beim „Ripplinger“
muster
Jede Menge Spaß und gute Laune
gab es bei der Geburtsgasparty
muster
Gerne waren die Gäste zum Gratulieren
vorbeigekommen
Mit Stolz kann die Familie Ripplinger auf die lange Geschichte des familieneigenen Gasthauses „Alt Haus Furpach“ zurückblicken. Im November feierte man den 70. Geburtstag des Lokals, das bis weit über die Stadtgrenze hinaus für seine gepflegte Gastlichkeit bekannt ist.
Zum Feiern findet man immer einen Grund, manchmal sind es aber besondere Anlässe, die einem würdigen Rahmen und einer Feier bedürfen. Eine solche Gelegenheit gab es in Furpach, denn das alt eingesessene Gasthaus „Alt Haus Furpach“ feierte seinen 70. Geburtstag. Wo findet man denn noch ein Unternehmen, das so lange besteht und das auch noch in der Gastronomie, wo es doch immer schwerer ist in der heutigen Zeit. Zum ersten Mal öffneten am 14. November 1949 Katarina und Heinrich Ripplinger die Pforten der Gaststätte, die damals noch „Zur Ewigkeit“ hieß. Zum Anlass des tollen Jubiläums von 70 Jahren Gastronomie am Furpacher Weiher hatte die Familie Ripplinger zum großen Fest eingeladen und zahlreiche Gäste kamen gerne zum Gratulieren, Freibier, leckerem Essen und vor allem einem schönen Abend unter Freunden vorbei. Das Team vom „Alt Haus Furpach“ hatte auch alle Hände voll zu tun, um die vielen Gäste zu bewirten. Monika und Horst Ripplinger, sowie der Sohn des Hauses Ulrich Ripplinger freuten sich über die zahlreichen Glückwünsche. Ulrich, genannt Uli erinnerte in seiner Begrüßungsrede an die Anfänge des Familienbetriebes (wir berichteten über die Firmengeschichte in Ausgabe 259) und dankte seinem Vater Horst für die vielen Jahre, die dieser nun schon das Lokal betreibt. 1966 übernahm er das Lokal von seinen Eltern, damals mit seiner ersten Frau Sissi. Heute steht Monika Ripplinger, die jetzige Frau von Horst täglich hinter der Theke und begrüßt die Gäste freundlich und zuvorkommend. Zur Feier hatten sich auch zahlreiche Stammgäste eingefunden, die gerne zum „Ripplinger“ kommen, denn hier lässt es sich gut verweilen. Ob zum Frühstück oder Mittagessen, ob zum Vereinstreffen oder Familienfeier oder auch einfach nur mal so, um ein nettes Gespräch zu finden. Langweilig wird es einem im „Alt Haus Furpach“ ganz gewiss nicht. Bei der großen Sause zum Geburtstag gab es natürlich auch Musik vom DJ, der für ein tolles Musikprogramm aus den letzten 70 Jahren gesorgt hatte. Es war ein gelungener Abend im „Alt Haus Furpach“ bei dem alle ihren Spaß hatten und die so zahlreich erschienenen Gäste zeigten doch eines: „Ohne „de Ripplinger“ wäre Furpach um eine gute Tradition ärmer.“ Es bleibt zu wünschen, dass es dieses traditionelle Familienunternehmen noch viele Jahre geben wird.
Auch das Team vom Stadtmagazin „es Heftche“® wünscht Monika und Horst, sowie Ulrich Ripplinger alles Gute zum Jubiläum und bedankt sich für die jahrelange gute Zusammenarbeit.
ot