Ein Impulsgeber seit fünfzig Jahren
Der Verkehrsverein Neunkirchen e.V. feierte Jubiläum
 
muster
Die Festschrift zu diesem Jubiläum
war das letzte Werk von Gerd Meiser
muster
Der Präsident des Neunkircher Verkehrs­vereins,
Oberbürgermeister Jörg Aumann ­begrüßte die Gäste
muster
Ehrenpräsident Fritz Decker, der 1. Vorsitzende Jörg Welter, Präsident OB Jörg Aumann
und Dr. Annelie Scherchel-Freudenberger
präsentierten die Festschrift
muster
Der Ehrenpräsident des Verkehrsvereins,
OB a.D. Friedrich Decker (SPD) sprach sein Grußwort
muster
Dr. Annelie Scherchel-Freudenberger
sprach einleitende Worte zur Ausstellung
muster
In der Jubiläumsausstellung waren auch
frühere Publikationen des Neunkircher
Verkehrsvereins zu sehen
Der Verkehrsverein Neunkirchen e.V. gilt seit jeher als einer der wichtigsten Impulsgeber für schon traditionelle Veranstaltungen der Stadt Neunkirchen, wie Flohmarkt, Stadtfest oder das jährliche Weihnachtskonzert. Ende November 2019 feierte der Verkehrsverein im Rahmen einer Feierstunde im Neunkircher KULT sein fünfzigjähriges Bestehen.
Ideen und Impulse – Diese beiden Punkte stellen zweifelsohne das Grundgerüst für eine effiziente Stadtentwicklung und ein produktives Stadtmarketing dar. Einer der wichtigsten Impulsgeber für die Stadt Neunkirchen ist ganz sicher der Verkehrsverein Neunkirchen e.V. Im Jahr 1969 gegründet gehen auf den Verkehrsverein Neunkirchen viele mittlerweile traditionelle Veranstaltungen zurück, die das Bild der Stadt Neunkirchen seit Jahrzehnten prägen. So wurde vom Neunkircher Verkehrsverein im Jahr 1974 das Weihnachtskonzert, welches seitdem jährlich stattfindet und sich immer großer Beliebtheit erfreut, ins Leben gerufen. Im Jahr 1977 folgte dann das Neunkircher Stadtfest, für das der Neunkircher Verkehrsverein Ideengeber und treibende Kraft war. Des Weiteren wurde im Jahr 1985 der monatliche Neunkircher Flohmarkt vom Verkehrsverein initiiert. Zu den jüngsten Projekten, die auf Ideen des Verkehrsvereins zurückgehen, gehört die Neunkircher Weinlounge, die seit 2010 jährlich veranstaltet wird und bei der ein kulinarisches Angebot im Vordergrund des Events steht. Nun fungiert der Verkehrsverein Neunkirchen seit fünfzig Jahren als städtischer Ideen- und Impulsgeber. Dieses besondere Jubiläum wurde Ende November 2019 im Rahmen einer Feierstunde im Hüttenstadtmuseum des Neunkircher KULT begangen. Zu den Festrednern des Abends gehörte zunächst der amtierende Präsident des Neunkircher Verkehrsvereins, Oberbürgermeister Jörg Aumann (SPD). In seiner Ansprache vor geladenen Gästen stellte Aumann die Arbeit des Neunkircher Verkehrsvereins, die jährliche Umsetzung der gemeinsamen Projekte mit der Stadt Neunkirchen und die Pläne des Verkehrsvereins für die kommenden Jahre dar. Im Anschluss an Jörg Aumann ging das Wort an den Ehrenpräsidenten des Verkehrsvereins Neunkirchen, Oberbürgermeister a.D. Friedrich Decker (SPD) über. Auch er sprach in seiner Rede über die Geschichte des Neunkircher Verkehrsvereins, die Jahre seiner Präsidentschaft und gab einen retrospektiven Überblick über die unter ihm realisierten Projekte. Des Weiteren stellte Decker in seiner Ansprache die Jubiläumsausgabe der vom Verkehrsverein herausgegebenen Neunkircher Hefte zu 50 Jahren Neunkircher Verkehrsverein vor. Diese Jubiläumsausgabe wurde von dem bekannten Neunkircher Journalisten und Buchautor Gerd Meiser verfasst, bevor dieser im Juni 2019 verstarb. Decker bezeichnet dieses Werk daher als Vermächtnis von Gerd Meiser an Neunkirchen. Im Anschluss daran wurde den Gästen ein exklusiver Blick in die Ausstellung 50 Jahre Verkehrsverein gewährt. In Bildern, Dokumenten und Präsentationen ließ man die Entwicklung des Verkehrsvereins noch einmal Revue passieren. Vorgestellt und historisch erörtert wurde die Ausstellung von ihrer Organisatorin, dem Vorstandsmitglied des Neunkircher Verkehrsvereins Dr. Annelie Scherchel-Freudenberger. Diese Ausstellung wurde am 14. Dezember 2019 offiziell eröffnet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nach zwei Reden, einer interessanten Ausstellung und einer beeindruckenden Buchvorstellung ließ man das fünfzigjährige Jubiläum bei einem gemeinsamen Umtrunk und gegenseitigem Austausch ausklingen. Dem Verkehrsverein Neunkirchen ist zu wünschen, dass ihm die Ideen und Impulse für interessante Projekte in Neunkirchen auch in den nächsten fünfzig Jahre nicht ausgehen, denn nur durch Ideen und Impulse kann es positiven Einfluss auf das Stadtbild der Stadt Neunkirchen geben.
Weitere interessante Informationen zum Verkehrsverein Neunkirchen e.V. finden Sie unter www.verkehrsverein-neunkirchen.de.
fs