Fitness ist keine Frage des Alters
In Neunkirchen trainiert ein Meister seiner Klasse
Anzeige
muster
Werner Höh ist Mister Universum
beim C.I.B.B.
muster
Dietmar Bär (rechts) freut sich über
die Erfolge des Bodybuilders Werner Höh
muster
Werner Höh (rechts) trainiert mindestens
fünf Mal die Woche in Neunkirchen
im Sport- und Freizeitpark AC1
muster
Bei seinem letzten Kampf 2019
holte Werner Höh sich den
Vize Mr. Universum-Titel der N.B.B.U.I
Tolle, sportliche Erfolge feiert derzeit der 63-jährige Werner Höh, der aktuell in seiner Altersklasse den Titel Mister Olympia (C.I.B.B.) und Vize Mister Universum sein Eigen nennen darf. Sein Training absolviert er seit vielen Jahren im Sport- und Freizeitpark AC1 in Neunkirchen.
Man sieht Werner Höh seine über 60 Jahre nun wirklich nicht an, denn der Bodybuilder steht voll im Training und das stellt er auch regelmäßig bei Wettkämpfen unter Beweis. Gerade war er wieder auf zwei Wettkämpfen, dort lieferte er sehr gute Ergebnisse in seiner Altersklasse ab. Ende Oktober wurde er in Valencia Mister Universum beim C.I.B.B. (Bodybuildingverband) und bei seinem letzten Kampf holte er sich den Vize Mr. Universum-Titel der N.B.B.U.I (Verband für Bodybuilding). Höh tritt in der Altersstufe Master Ü 60 an und kann es locker mit der jüngeren Generation aufnehmen. Sportlich gesehen ist der 63-jährige kein unbekanntes Blatt, ursprünglich begann seine Karriere als A Lizenz-Fahrer im Moto-Gross bis ihn ein Unfall 1983 dort ausbremste. Seine Rehabilitation nach dem Unfall legte dann quasi den Grundstein zu seiner neuen sportlichen Herausforderung, dem Bodybuilding. Bis heute hat ihn die Faszination dieses Sportes nicht mehr losgelassen und in Neunkirchen hat er im Sport- und Freizeitpark AC1 seinen optimalen Trainingsort gefunden. Hier findet er alles, was er zum Trainieren benötigt und das an 363 Tagen im Jahr. Seit 35 Jahren kennt Werner Höh den sympathischen Besitzer des Studios, Dietmar Bär und die beiden sind dicke Freunde geworden. „Erst war ich nur sporadisch hier im AC1, nun komme ich regelmäßig mindestens fünf Mal die Woche her zum Trainieren! Warum? Weil ich hier die perfekte Rundum-Betreuung habe,“ erklärt der Champion, „mit Dietmar habe ich nicht nur einen Freund, sondern den besten Trainer, den ich finden konnte an meiner Seite und der Erfolg gibt uns recht.“ Dietmar Bär begleitet den Bodybuilder auch zu den Wettkämpfen, wann immer es seine Zeit erlaubt: „Es ist immer wieder ein Erlebnis zu sehen, wie dieser Mann für seine Ziele kämpft, wie er sich vorbereitet und trotz seiner tollen Erfolge immer eines bleibt, nämlich Werner Höh, ein bescheidener und guter Mensch, der sich verdient auf die Siegertreppen der Wettkämpfe trainiert hat.“ Im AC1 trainieren nicht nur Bodybuilder, hier sind alle Menschen von jung bis zur älteren Generation gerne willkommen. Jeder erhält bei der Anmeldung einen Gesundheitscheck und dann wird ein persönliches Fitnessprogramm ganz nach Ihren Bedürfnissen angeboten. Von der Sauna bis zu einzelnen Kursen, dem Reha-Sport und Cardio-Training bietet der rund 1.500 Quadratmeter große Sport- und Freizeitpark zahlreiche Möglichkeiten zum effektiven Training. „Uns ist es wichtig, dass sich unsere Kunden wohlfühlen – in allen Belangen. Denn unsere Philosophie ist schon seit vielen Jahren gleich. Wir möchten alle unsere Mitglieder so betreuen, wie wir gerne betreut werden möchten. Und das zahlt sich im Endeffekt für alle aus!“, erklärt der sympathische Studiobesitzer. Dass man sich im AC1 wohlfühlen und mit fleißigem Training sportlich viel erreichen kann, sieht man an den Erfolgen von Werner Höh, der seinen Sport gerne lebt und von dem man sicherlich noch hören und lesen wird.
ot/höh