Weinprobiertag in der Gebläsehalle
Saarwinzer präsentierten ihre Weine in Neunkirchen
Anzeige
muster
Auch Weine aus dem Weinbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer
standen zur Verköstigung bereit
muster
C. F. Freiherr von Schubert
stellte seine Weine vor
muster
Dieser Winzer präsentierte
die Erzeugnisse von Schloss Würtzberg
muster
Wolfgang Hering präsentierte die Weine
von Schloss Saarstein
muster
Sommelier Carlo Weidner vom
Wasgau C+C Boxberg, Mitglied des
Organisatoren-Teams des Weinprobiertages
Ende November 2019 wurde in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen zum wiederholten Male ein Weinprobiertag veranstaltet. Hierbei hatten Winzer verschiedener Weingüter die Möglichkeit, ihre Erzeugnisse von Saar, Mosel, Ruwer, Rheingau und Franken zu präsentieren und den interessierten Besuchern näherzubringen.
Das Weinbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer zählt zu den führenden Weinbaugebieten in Deutschland. Bedingt durch die Schieferböden und das Klima der tiefen Flusstäler bringen die Winzer dieses Weinbaugebietes hervorragende Weine hervor. Besonders zu nennen ist hier der Saarriesling. Im Rahmen der Weinverkostung Saarriesling trifft Freunde wurde Ende November Weinkennern, Freunden eines guten Tropfens, aber auch einfach nur der interessierten Öffentlichkeit in der Neunkircher Gebläsehalle ein Überblick über Weine aus dieser Region geboten. Hierbei hatten Saarwinzer sowie Winzer aus befreundeten Weinbaugebieten Mosel und Ruwer die Möglichkeit einen Nachmittag lang ihre Erzeugnisse zu präsentieren und der interessierten Öffentlichkeit näherzubringen. Das Weinbaugebiet Saar war mit den Weingütern Piemont, Dr. Wagner, Von Othegraven, Reichsgraf von Kesselstatt, Schloss Würtzberg und Nik Weis, St. Urbans Hof vertreten. Aus befreundeten Anbaugebieten war das Weingut Künstler aus dem Rheingau, das Weingut Maximin Grünhaus von der Ruwer und das Weingut Wirsching aus Franken mit dabei. Das Weingut Maximin Grünhaus stellt für die Stadt Neunkirchen zweifelsohne eine historische Besonderheit dar, denn der Winzer dieses Weinguts Carl Ferdinand Freiherr von Schubert ist ein Ur-Ur-Enkel des Neunkircher Großindustriellen Carl-Ferdinand Freiherr von Stumm. Aus diesen familiären Gründen lässt es sich Freiherr von Schubert nicht nehmen, regelmäßig zum Weinprobiertag nach Neunkirchen zu kommen. Jedem Besucher wurde hierbei die Möglichkeit geboten, sich über die einzelnen Weine bei den Winzern zu informieren, die Weine zu probieren und bei Interesse die Weine auch käuflich zu erwerben. Fast alle angebotenen Weine waren mit dem VDP (Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter)-Gütesiegel versehen. Somit war ein echter Qualitätsstandard gegeben. Neben der Weinverkostung wurde den Besuchern auch ein kleiner Imbiss gereicht. Abends gegen 20 Uhr sollte der diesjährige Weinprobiertag in Neunkirchen zu Ende gehen. Wenn es den Organisatoren des Weinprobiertags Christian Ebert vom Schloss Saarstein und Carlo Weidner vom Wasgau C+C Boxberg mit diesem Event gelungen ist, eine Vielzahl der Besucher für guten Wein zu interessieren und zu begeistern kann man ganz sicher sein, dass die Neunkircher Weinliebhaber beim Weinprobiertag 2020 wieder auch ihr Kosten kommen werden.
Weitere Informationen zum Neunkircher Weinprobiertag finden Sie unter www.neunkirchen.de.
fs