Gymnasium am Krebsberg ausgezeichnet
Als „Digitale Schule“ als auch als „MINT-freundliche Schule“ 
 
muster
v.l.n.r.: Thomas Turner, Victoria Glößner,
Karim Azizi, Aaron Ningel, Janine Klein-Schmidt
Fotoquelle: © CISPA
Am 18. November wurde das Gymnasium am Krebsberg gleich zweifach ausgezeichnet. Im Saarbrücker Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) wurde der Schule zunächst der Titel „Digitale Schule“ verliehen – eine Ehrung, die wissenschaftlich anerkannt ist und deren Vergabekriterien von der Kultusministerkonferenz sowie von Fachexperten festgelegt wurde.
Die ausgezeichneten Schulen müssen eine klare Profilbildung in den Bereichen „Pädagogik & Lernkulturen“, „Qualifizierung der Lehrkräfte“, „regionale Vernetzung“, „Konzept und Verstetigung“ sowie „Technik und Ausstattung“ vorweisen, um das begehrte Siegel zu erhalten. In allen fünf Kategorien wusste das Neunkircher Gymnasium zu überzeugen, „was erneut unterstreicht“, so die betreuende Lehrerin Janine Klein-Schmidt, „dass das Gymnasium am Krebsberg seine Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf ein immer stärker digitalisiertes Privat- und Berufsleben vorbereiten kann“. Das digitale Konzept der Schule wird durch die GaK-Medienscouts begleitet – einem Team aus Schülerinnen und Schülern, die ihren Mitschülern bei Problemen in der digitalen Welt regelmäßig zur Seite stehen. Darüber hinaus ist die Schule mit iPad-Koffern, Beamern, Smart-TVs und drei Computerräumen ausgestattet, die im täglichen Unterrichtsgeschehen, aber auch in den speziellen ITG-Reihen (Informationstechnische Grundbildung für die Klassenstufe 5) zum Einsatz kommen. Die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär.
Ein weiterer Grund, sich über die geleistete Arbeit zu freuen, ist die Tatsache, dass die Schule nach erfolgreicher Wiederbewerbung erneut für weitere drei Jahre als „MINT-freundliche Schule“ zertifiziert und geehrt wurde. „MINT-freundliche Schulen“ werden aufgrund ihres Schwerpunkts in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ausgezeichnet. An diesen Schulen erhalten alle Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern eine Vielzahl von Angeboten und eine breitgefächerte Förderung. Darüber hinaus fördert das Gymnasium am Krebsberg als zertifizierte „MINT-EC–Schule“ auch Schülerinnen und Schüler mit einem vertieften Interesse an Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik. Thomas Turner freute sich als verantwortliche Lehrkraft für den MINT-Bereich des GaK über die erneute Zertifizierung als MINT-freundliche Schule, welche neben der Begabtenförderung durch MINT-EC, ein wichtiger Grundbaustein des MINT-Konzepts der Schule darstellt. Ebenso sieht er die Auszeichnungen als Anerkennung der geleisteten Arbeit seiner Kolleginnen und Kollegen am GaK. Zur feierlichen Übergabe beider Zertifikate kamen neben den betreuenden Lehrkräften und dem stellvertretenden Schulleiter Gerd Mutscheller auch Victoria Glößner, Karim Azizi sowie Aaron Ningel von der Schülervertretung mit.
Weitere Informationen zum Gymnasium am Krebsberg finden Sie auch im Internet unter www.gak-nk.de.

Heiko Hettmann