Tolle Spende an drei Institutionen
Frauengemeinschaft macht sich für andere stark
 
muster
Strahlende Gesichter bei der Spendenüber­gabe der Frauengemeinschaft St. Marien
(v. links Roswitha Eifler, Ute Seibert, Marianne Lang, Petra Kopp, Stefanie Kiesgen, Barbara Wallich und Maike Kohl)
Im gemütlichen Rahmen bei einer kleinen Adventsfeier überreichten die Damen der Frauengemeinschaft St. Marien jeweils eine Spende an das Fliedner Hospiz, das Ambulante Hospiz und den Klinikclown der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof.
Gemütlich ist es beim Adventscafé im Mehrgenerationenhaus in der Marienstraße, bei netten Gesprächen, Lesungen und weihnachtlichen Klängen. Rund 40 Gäste haben sich eingefunden, um es sich bei Gebäck und Tee angenehm zu machen. Doch nicht nur gefeiert wurde beim Adventscafé der Frauengemeinschaft St. Marien, denn es wurden auch Spendenschecks an gemeinnützige Institutionen übergeben. Wie in jedem Jahr hatten die Frauen Ende November ihr Elisabeth-Café veranstaltet und beim Adventsbasar fleißig leckeres Gebäck, Adventsgestecke und Weihnachtdekoration verkauft. Der Erlös von diesen Aktionen zeigte sich als stolzer Betrag, wie uns die 1. Vorsitzende der Frauengemeinschaft St. Marien Barbara Wallich erklärte: „Wir freuen uns, dass wir 827 Euro für den guten Zweck einnehmen konnten und um auf eine gute Summe zu kommen, haben wir diesen Betrag noch aus der Vereinskasse aufgestockt. Heute können wir nun insgesamt 1.200 Euro an drei Intuitionen verteilen.“ Über die großzügige Spende von jeweils 400 Euro freuten sich Ute Seibert, die den Scheck für das Fliedner-Hospiz entgegennahm. „Wir werden die Spende einsetzen, um Bastelsachen und Gesellschaftsspiele für unsere Bewohner zu besorgen,“ berichtet die Hospizleiterin. „Wir werden unsere Spende für die Ehrenamtsarbeit, Nahrungsergänzungsmittel und Flüssignahrung für unsere Patienten einsetzen,“ lässt Stefanie Kiesgen vom Ambulanten Hospiz verlauten, „wir freuen uns sehr über die Unterstützung.“ Maike Kohl konnte den Scheck für den Klinikclown entgegennehmen, der in der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof den kranken Kindern etwas Sonnenschein ins Krankenzimmer bringt. Die Frauengemeinschaft St. Marien bietet das ganze Jahr über viele Aktivitäten rund um den Glauben und die Kirche an. Ganz herzlich laden sie alle ein an jedem Donnerstagvormittag an der Frauenmesse und dem anschließenden Frühstück teilzunehmen. Dieses Angebot gibt es schon seit fast 70 Jahren. Über das Jahr verteilt stehen dann die Frauenfastnacht im Marienheim am 19. Februar, am 6. März der ökumenische Weltgebetstag der Frauen in der Christuskirche und der Einkehrtag im Missionshaus in St. Wendel am 16. März an. Auch für den Rest des Jahres werden wieder viele Dinge angeboten. Eine tolle Sache für Frauen in Neunkirchen, aber nicht nur für Frauen, denn zu den Treffen dürfen natürlich auch deren Männer gerne mitkommen. Jeder ist willkommen.
Sie möchten sich gerne näher informieren? Gerne können Sie die 1. Vorsitzende Barbara Wallich unter 01573-3155725 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren.
ot