Musiker mit Herz und Leidenschaft

Live Konzert mit Classic Rock aus eigener Feder

 
muster

„Straight line“, das sind Nina Schuck, Frank Ziegler,
Martin Samson, Rico Di Pasquale,
Michelle Wagner (von links) und sitzend Achim Brandstätter

muster

Martin Samson beherrscht sein Schlagzeug perfekt

muster
Zwei Wahnsinnsstimmen haben
Nina Schuck und Michelle Wagner (rechts)
muster
Musiker aus Leidenschaft ist Frank Ziegler
muster
Achim Brandstätter an der Gitarre ein Meister

Man nehme sechs Musiker, die eine Leidenschaft teilen, nämlich live eigene Musik zu präsentieren, dazu mixt man den perfekten Rhythmus mit tollen Texten, würzt das Ganze mit zwei tollen Stimmen und klasse Klängen und fertig ist „Straight line“. Bei ihrem ersten Konzert sammelt die Band Spenden für den Wünschewagen.

Ihre Musik ist pure Lebensfreude, das spürt man schon bei den Proben der Band „Straight line“, die im eigens eingerichteten Proberaum im Haus von Bandmitglied Achim Brandstätter stattfindet. Musik haben die sechs Freunde alle schon lange gemacht, in der jetzigen Besetzung plant die Band nun ihr erstes Konzert und was man in der Probe so hören kann klingt vielversprechend. Zwei starke Stimmen sind es, die sowohl richtig rocken als auch mal sanftere Töne anschlagen können. Mit Michelle Wagner und Nina Schuck, die im Übrigen auch für die Texte zuständig ist stehen zwei richtige Powerfrauen an den Mikrofonen. Vor „Straight line“, die Band formierte sich im Sommer 2018 neu, machten die beiden Mädels schon Musik mit Achim Brandstätter (Gitarre) und Frank Ziegler (Gitarre), hinzu kamen dann noch Martin Samson am Schlagzeug und Rico Di Pasquale am Bass. Musik verbindet, das sieht man schon daran, dass die Altersspanne der Bandmitglieder zwischen 24 und 61 Jahren liegt. Wer nun die oder der Jüngste, beziehungsweise Älteste ist wird mit einem Augenzwinkern nicht verraten. Eigentlich ist dies aber auch überhaupt nicht wichtig, denn wenn alle an den Instrumenten und den Mikros stehen, dann zählt nur noch eines, nämlich das Ding zu rocken. Mit eigener Rockmusik im Stil des Classic Rock, bringt die Band pure Lebensfreude auf die Bühne. Erleben können Sie dies in den nächsten Monaten öfter. Den Start macht ein Konzert von und mit „Straight line“ im Furpacher Martin-Luther-Haus, in der Sebachstraße 5, nahe der evangelischen Kirche. „Wir freuen uns sehr auf dieses Konzert, das wir gemeinsam mit der Vorband „Juma“ gestalten werden,“ berichtet Achim Brandstätter, „bedanken möchten wir uns bei Pfarrer Uwe Schmidt, der uns die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.“ Das Konzert wird am 14. März 2020 ab 19.30 Uhr stattfinden, Einlass ist ab 18.30 Uhr und Karten gibt es nur an der Abendkasse zum Preis von 10 Euro. Erleben Sie einen tollen Abend mit Classic Rock made in Neunkirchen, es lohnt sich. Ja, lohnenswert ist es zum einen, diese Band zu hören und andererseits können Sie mit dem Konzertbesuch auch etwas Gutes tun. „Straight line“ wird nämlich den Erlös dieses Abends an das Projekt Wünschewagen spenden (Das Projekt wurde 2014 vom ASB ins Leben gerufen, um Menschen am Ende ihres Lebens einen letzten Wunsch zu erfüllen. Inzwischen fahren die Wünschewagen bundesweit ihre Passagiere zu einem Ziel ihrer Wahl. Das Projekt wird rein ehrenamtlich getragen und ausschließlich durch Spenden finanziert. Die Fahrten sind für die Passagiere und eine Begleitperson kostenlos. Schirmherr des Projektes ist ASB-Präsident Franz Müntefering). Open Air können Sie die Band dann im August beim WWOA (Wellesweiler Open Air) erleben, das am 7. und 8. August stattfinden wird. Eine tolle Plattform für diese „junge“ Band, denn das WWOA hat sich einen sehr guten Namen in der Rockszene geschaffen. Es tut sich viel bei „Straight line“, so ist in nächster Zeit eine CD und ein Musikvideo in Planung und auch diIe neu gestaltete Homepage wird gesteltet. Lernen Sie die Band „Straight line“ kennen und tun Sie mit Ihrem Konzertbesuch noch etwas Gutes. Sie werden es nicht bereuen.

Interessante Informationen über die Band „Straight line“, die Kontaktdaten, sowie Termine finden Sie im Internet unter www.straight-line.info oder in Facebook unter www.facebook.com/OfficialStraightline.
ot