Zehn Fragen - Zehn Antworten

Bekannten Persönlichkeiten auf den Zahn gefühlt

 
muster
Dr. Andreas Feld, Bürgermeister der Gemeinde Eppelborn 
Fotoquelle: © Gemeinde Eppelborn

 

Unsere beliebte Serie ist wieder mit an Bord. Wir machen uns auf den Weg, um bekannten Persönlichkeiten in Stadt und Land die gleichen zehn Fragen stellen. So kann man durch ganz profane Fragen auch einmal etwas über den Menschen hinter dem Namen erfahren. In dieser Ausgabe befragen wir Dr. Andreas Feld, Bürgermeister der Gemeinde Eppelborn.

Frühaufsteher oder Langschläfer?

Schon immer war ich eher ein Frühaufsteher, so hat man mehr vom Tag. Seit meine Tochter auf der Welt ist, stehe ich noch früher auf und habe noch mehr vom Tag.

Rock oder Schlager?

Musikalisch bin ich sehr offen, gerne höre ich unterschiedliche Musikrichtungen. Sowohl Rock als auch Schlager, es kommt da ganz auf die Stimmung und die Uhrzeit an. Gerne besuche ich die Konzerte lokaler Musikvereine in der Umgebung oder höre auch mal böhmisch-mährische Klänge.

Leichte Lektüre oder schwere Kost?

In der Regel lese ich eher Akten und verschiedene Tageszeitungen. Im Urlaub gönne ich mir dann auch mal ein Buch, hier bevorzuge ich dann Biografien. Als nächstes werde ich mich der Biografie des Theodor Fontane widmen.

Fleisch oder Vegetarisch?

Einem guten Stück Fleisch bin ich nicht abgeneigt. Salat und Gemüse nehme ich dann gerne als Beilage dazu.

Couchpotato oder Sportfreak?

Meine Couch sieht mich eher selten, dafür häufig der Schreibtisch. Sportlich genieße ich es im Wald zu laufen, die Ruhe trägt sehr zum Ausgleich bei. Das mache ich auch regelmäßig.

Bühnenshow oder Fernseher?

Hier ziehe ich eindeutig ein schönes Bühnenprogramm vor. Was das Fernsehprogramm angeht, gehört die Zukunft wohl eher Netflix oder ähnlichen Anbietern. Wir haben hier in der Gemeinde sehr schöne kulturelle Angebote von Vereinen und auch tolle Veranstaltungen im big Eppel, die es lohnt zu besuchen.

Berge oder See?

Je nach Jahreszeit. Im Winter Skifahren in den Bergen, das ist wunderschön. Im Sommer ziehen wir dann aber doch das Meer vor. Insofern See, aber Nordsee.

Flugzeug oder Zug?

Ehrlich gesagt nutze ich meist das Auto. Zum einen ist es im Beruf praktischer und im privaten Bereich ebenfalls. Mit Kind ist es einfacher im Auto in Urlaub zu fahren.

Natur oder Shoppen?

Ganz eindeutig – Natur. Shoppen nur, wenn ich muss. Dann aber sehr zielgerichtet und effektiv. In kürzester Zeit ist alles erledigt.

Gibt es etwas auf das Sie uns nie antworten würden?

Auf Dinge, die der Verschwiegenheitspflicht unterliegen würde ich nicht antworten. Im privaten und beruflichen Beriech würde ich keine Fragen zu Sachverhalten beantworten, die mir persönlich anvertraut wurden.

 
ot