Getanzt geschunkelt Spaß gemacht
„`s wär doch gelacht" – Funken Faasenacht
 
muster
Schon die kleinsten Fünkchen
wussten zu begeistern
muster
Ralf Ramm, der Indiana Jones von de Scheib,
berichtete von seinen Schatzsuchen
muster
Michael Schley las als Stadtschreiber
der Politik die Leviten
muster
Eine schöne Tradition bei den Funken
ist das Corps der Funkengardiste
muster
Die KG Rote Funken zeigten das bunte Bild der Faasenacht
muster
Einfach unnachahmlich, Josh Sieren
in seiner Rolle als Randständiger
muster
Ganz schön tierisch, der Schautanz
der Aktiven Garde
muster
Das VSK Prinzenpaar des Jahres
Nicolas I und Carina I vom NKA
grüßte die Funken Narrenschar
muster
Die Jugendmariechen Annika Schneider
und Virginia Edelmann tanzten zu Ehren
des Prinzenpaares
Sie brannten wieder einmal ein Feuerwerk der guten Laune ab, die KG Rote Funken brachten mal wieder die Neunkircher Gebläsehalle mit ihrer großen Kostüm-Kappensitzung zum Beben.
Tänze, Reden, Show Acts, Musik und Gesang waren ganz nach dem Geschmack des Publikums, das bestens unterhalten wurde. Ein vielfach buntes Bild bot sich den Närrinnen und Narrhallesen schon zu Beginn als die Aktiven mit Fanfarenklängen einzogen und Sitzungspräsident Michael Schley das Publikum begrüßte. Zuvor konnten bereits die Kleinsten, die Roten Fünkchen mit ihrem Schautanz begeistern. Alle, von den Kleinsten bis hin zu der Aktiven Garde wussten an diesem Abend zu überzeugen, ob mit karnevalistischem Garde Tanz, Schautänzen oder tollen Show Einlagen, wie die der „Rüsselbäre“, den Light und Dance Majorettes, mit ihrer Lichter Show oder der Gruppe der „Roten Chaoten“, die einen geradezu epischen Boxkampf zwischen König Artus und Rocky Balboa präsentierten. Doch was wäre eine Sitzung der Roten Funken ohne Tradition? Zu ihr gehört selbstverständlich das Corps der Funken Gardisten und der Fanfarenzug. Beide nicht wegzudenken aus der „Neinkerjer Faasenacht“ und immer wieder eine Bereicherung. Ebenso die Gesangseinlagen von Eva-Maria Forster, die die Narrhalla immer in Wallung bringt. Dies schafften auch auf unnachahmliche Art die Büttenreden. Ob Ralf Ramm, der „Indiana Jones“ von de Scheib, als Schatzsucher oder „Ironia Schmunzel, alias Eva Zimmer, die von den Tücken des Abnehmens berichtete und dabei den Elferrat der Funken mächtig ins Schwitzen brache oder Michael Gerwald, der als „Gesundheitlicher Totalschaden“ das Zwerchfell in Wallung brachte. Michael Schley betrachtete in seiner Paraderolle als Stadtschreiber die lokale sowie die regionale und überregionale Politik mit dem Blick des Narren, der anderen den Spiegel vorhält. Er stellte fest, dass die Stadt zum Leben unbedingt Fleischkäseweck brauche und das der Brexit der Britten wohl noch die Folge des Rinderwahns wäre. Ein absoluter Kracher auf der Bühne der Roten Funken war einmal mehr Josh Sieren. In seiner Rolle als „Randständiger“ begeisterte er das närrische Auditorium, das ihm den Vortrag mit stehenden Ovationen dankte. Auch in diesem Jahr war die Kostümsitzung der Roten Funken wieder ein Kracher in der Neunkircher Faasenacht und dies alles Handgemacht und ursprünglich!
Weitere Informationen über die Karnevalsgesellschaft „Rote Funken“ e.V. und die sieben Brudervereine im Neunkircher Karnevals Ausschuss erhalten Sie unter nka-neunkirchen.de.
rs