Miniaturwelt voller Wunder
Naturschutz-Projekt Wiesenhelden ganz groß
Anzeige
muster
Das Naturkunde-Erlebnisbuch „Auf den Flügeln eines Schmetterlings“ hat ein Vorwort vom Umweltminister
Reinhold Jost
muster
Linus von Lieblich, ein Bläuling,
berichtet auch im Internet von seinen Abenteuern
muster
Für Andrea Dejon sind Bienen und Würmer richtige kleine Superhelden. Bei den Theaterstücken tanzen und erzählen sie überlebensgroß für ihr Publikum
Die Zusammenhänge in der Natur zu verstehen wird immer wichtiger. Vor allem die kleinen Tierchen, wie Schmetterlinge und Bienen, sind für unser Ökosystem und unser aller Überleben von fundamentaler Bedeutung.
Jeder ist anders und für unsere Welt wichtig. Das gilt für uns Menschen, aber auch für die Natur selbst. Kein Tierchen gleicht dem anderen und jedes besitzt sogar einen individuellen Charakter – so viel hat die Wissenschaft inzwischen schon heraus gefunden. Das gilt selbst für Insekten, Würmer und andere Kleintierchen!
Wenn man in die Seele von Mutter Natur schauen könnte, würden wir Menschen vielleicht ihre Leichtigkeit und Freude erkennen, das Streben nach Verbindung – den ewigen Kreislauf von Geben und Nehmen. Daher sollten wir gemeinsam mit der Natur arbeiten und lernen sie zu verstehen. Nur mit einer möglichst großen biologischen Artenvielfalt kann die Welt für uns Menschen weiter bestehen.
Um Kinder oder Erwachsene besser an das Thema heran zu führen, hat die Künstlerin und Diplom-Ingenieurin Andrea Dejon verschiedene Konzepte entwickelt.
Spielerisch mit Spaß und Musik vermittelt sie ihr Wissen rund um das Wiesenreich. Neben den tierischen Wiesenhelden geht es dabei auch um die Pflanzen, Pilze und Flechten, die alle gemeinsam dafür sorgen, dass die Natur optimal funktioniert.
Zum Projekt gehören verschiedene Mitmach-Theaterstücke und Workshops für Kinder – eingeteilt in unterschiedliche Altersgruppen, sowie seit 2019 für Erwachsene eine interaktive Quizshow mit prominenten Kandidaten. (Zusätzlich gibt es noch eine abgewandelte Version für Schulen ab der 4. Klasse.)
Von der UN-Dekade für Artenvielfalt wurde das Projekt Wiesenhelden 2019 zum dritten Mal ausgezeichnet. Alle zwei Jahre kann dort ein Naturschutzaktion ausgezeichnet werden, aber maximal drei Mal eine Auszeichnung erhalten.
Seit vielen Jahren ist Andrea Dejon mit ihren Musik-Geschichten in Kindergärten und Schulen unterwegs. Die Kinder lieben die Wiesenhelden – insbesondere den Regenwurm, Balduin Rotschleif. Er ist sehr neugierig und manchmal etwas tollpatschig, wodurch er meist von einem Abenteuer ins nächste gerät.
„In der Fantasie der Kinder erwecke ich die Figuren zum Leben: Das Magische Wiesenreich wird so für die Zuschauer zu ihrer eigenen, bunten Welt – voller Wunder und Geheimnisse.“

Auch im Internet gibt es einiges über die Künstlerin Andrea Dejon sowie ihre Wiesenhelden zu finden. Besucht doch zum Beispiel den Wiesenhelden Blog und findet Euren Lieblings-Wiesenhelden. Ab 21. März 2020 sind die Mini-Reporter wieder im Netz unterwegs und berichten darüber.

Es gibt auch ein Naturkunde-Erlebnisbuch eine Musikalische Fantasiereise als CD. Wer mehr über die Aktionen wissen möchte, kann sich auf der Webseite oder bei der Künstlerin persönlich unter Telefonnummer 06826-9709975 informieren.
Infos und Bloglink unter: www.balduin-der-regenwurm.de/wiesenhelden/. Mehr über die Video-Kanäle: www.lebensfunken.com.