Zehn Fragen – Zehn Antworten
Bekannten Persönlichkeiten auf den Zahn gefühlt
 
muster
Staatssekretär Sebastian Thul
Unsere beliebte Serie ist wieder mit an Bord. Wir machen uns auf den Weg, um bekannten Persönlichkeiten in Stadt und Land die gleichen zehn Fragen stellen. So kann man durch ganz profane Fragen auch einmal etwas über den Menschen hinter dem Namen erfahren. In dieser Ausgabe stellen wir dem Staatssekretär Sebastian Thul unsere 10 Fragen.

Frühaufsteher oder Langschläfer?
Ich genieße es, wenn ich mal keine frühen Termine habe. Ohne Wecker aufstehen und lange frühstücken – der pure Luxus.

Rock oder Schlager?
Eindeutig Rock, Schlager finde ich nur an der Faasend gut.

Leichte Lektüre oder schwere Kost?
Im Urlaub greife ich meistens zu leichter Lektüre, zum Beispiel mag ich Schweden-Krimis. Ansonsten darf es auch gerne mal ein Sachbuch sein.

Fleisch oder Vegetarisch?
Ich freue mich hin und wieder auf ein gutes und saftiges Steak, das ich vom örtlichen Landwirt beziehe. Wenn ich dann einmal Zeit zum Kochen habe, begeistere ich mich vor allem für pfiffige und leckere Rezepteganz ohne Fleisch.

Couchpotato oder Sportfreak?
Von beidem etwas: Im Urlaub genieße ich schon mal das Nichtstun. Als täglichen Ausgleich zum Job bewege ich mich aber regelmäßig in der Natur – am liebsten mit meinem Hund.

Bühnenshow oder Fernseher?
Wenn ich abends mal keinen Pflichtterminen nachgehen muss, schaue ich mir sehr gerne Netflix-Serien an. Ab und zu auch ein Konzert – vorzugsweise wenn meine Hangarder Musikfreunde einladen – muss aber auch sein.

Berge oder See?
Ich liebe das Wasser und das Campen direkt am Meer – vor allem bei unseren französischen Freunden.

Flugzeug oder Zug?
Keines von beiden: Da mich mein Hund immer in den Urlaub begleitet, verreisen wir seit Jahren nur mit dem Auto.

Natur oder Shoppen?
Lange Shopping-Tage sind mir ein Graus. Wenn Neuanschaffungen sein müssen, gehe ich gerne zu ausgewählten Händlern meines Vertrauens. Ich würde aber immer dem hektischen Treiben in der Stadt die Entschleunigung beim Wandern in unserem schönen Landkreis vorziehen.

Gibt es etwas auf das Sie uns nie antworten würden?
Natürlich gibt es Bereiche, die nur meiner Familie und meinen Freunden absolut vorbehalten sind.

 
ot