Ein Buch zum hundertsten Geburtstag
Neunkircher Sportverband stellte Jubiläumschronik vor
 
muster
Hans-Arthur Gräser begrüßte die Gäste
muster
Zusammen mit seiner Frau Margot
erstellte Hans-Arthur Gräser die Jubiläumschronik
muster
Hans-Arthur Gräser und sein Vorstand
freuten sich sehr über die Jubiläumschronik
muster
Als Dankeschön gab es ein Geschenk
vom Vorstand
muster
Der Neunkircher Oberbürgermeister
Jörg Aumann sprach sein Grußwort
muster
Mit der Chronik hielten OB Aumann (rechts) und
der 2. Beigeordnete der Stadt ­Neunkirchen Thomas Hans (links)
ein Stück Stadtgeschichte in den Händen
Im Jahr 2020 feiert der Neunkircher Sportverband sein hundertjähriges Bestehen. Doch da aufgrund der herrschenden Coronapandemie alle Jubiläumsveranstaltungen des Verbandes abgesagt werden mussten, wollte der Neunkircher Sportverband dieses besondere Jubiläum nicht völlig ereignislos lassen und verfasste eine Verbandschronik zu 100 Jahren Neunkircher Sportverband, die im Rahmen einer Pressekonferenz Ende September 2020 im Tennisheim des TuS 1860 Neunkirchen offiziell vorgestellt wurde.
Sport als Bestandteil der Gesellschaft - Diese sportpolitische Auffassung vertritt der Neunkircher Sportverband nun schon ein Jahrhundert lang. Gegründet im Jahr 1920 als Zweckverband für Leibesübungen formte der Neunkircher Sportverband das Sport- und Vereinswesen in Neunkirchen bis heute, was sich in vielerlei Hinsicht bemerkbar macht. So werden die über 60 dem Neunkircher Sportverband angehörenden Vereine stets unterstützt und nicht alleine gelassen, was gerade hinsichtlich von Turnier- und Wettkampfausrichtung für die Neunkircher Vereine eine wichtige Erleichterung darstellt. Wichtige Erfolge des Einzelnen werden vom Sportverband auch nicht außer Acht gelassen. Denn traditionsgemäß wird allen Titelgewinnern eines Sportjahres im Rahmen des Fests der Meister die Anerkennung durch den Neunkircher Sportverband ausgesprochen. Ebenfalls richtet der Sportverband schon seit Jahren eigene Sportevents aus. Hier ist zu allererst der Neunkircher Triathlon zu nennen, der immer viele Sportler auch von außerhalb nach Neunkirchen lockt und sich großer Beliebtheit erfreut. Natürlich sollen die kontinuierlich stattfindenden Stadtmeisterschaften, die jeder Verein in einer bestimmten Sportart im Auftrag des Neunkircher Sportverbandes ausrichtet nicht unerwähnt bleiben. Dieses integrative Konzept des Sportverbandes hat also ganz sicher zum Ziel, Menschen durch den Sport zusammen zu bringen, was gerade heutzutage für unsere Gesellschaft ungemein wichtig ist. Nun feiert der Neunkircher Sportverband als wichtigstes sportliches Funktionsorgan im Jahr 2020 sein hundertjähriges Bestehen. Ein solches auch für die Stadt Neunkirchen wichtiges Jubiläum sollte normalerweise auch angemessen begangen werden, was die herrschende Coronapandemie leider nicht möglich machte. Doch da der Sportverband um seinen Vorsitzenden Hans-Arthur Gräser dieses besondere Jubiläum nicht völlig ereignislos lassen wollte, fertigten Hans-Arthur Gräser zusammen mit seiner Frau Margot und Mitgliedern seines Vorstandes eine Verbandschronik zu 100 Jahren Neunkircher Sportverband an, die im Rahmen einer Pressekonferenz im Tennisheim des TuS 1860 Neunkirchen Ende September 2020 offiziell vorgestellt wurde. Nach der Begrüßung der Gäste durch Hans-Arthur Gräser erläuterte er die coronabedingt schlechten und ungünstigen Umstände des Sportverbandes hinsichtlich des Jubiläumsjahres und die damit verbundene Absage aller Jubiläumsveranstaltungen sowie die Entstehung der Chronik zu 100 Jahren Neunkircher Sportverband. Diese Jubiläumschronik entstand in Zusammenarbeit mit der Ehefrau von Hans-Arthur Gräser, Margot Gräser, die ihrem Mann beim Verfassen der Chronik helfend zur Seite stand. Als sporthistorische Quellen benutzte der Verbandsvorsitzende zum Einen die Verbandschroniken von 1965, 1990 und 2010, zum Andern Aufzeichnungen aus dem Neunkircher Stadtarchiv. Zum Abschluss seiner Ansprache dankte Hans-Arthur Gräser allen Unterstützern dieses Buchprojekts, da ohne sie diese besondere Chronik sicher nicht zustande gekommen wäre. Nach Abschluss seiner Ansprache ließ es sich der Vorstand des Verbandes nicht nehmen, sich mit einem kleinen Geschenk, welches von der 2. Vorsitzenden des Verbandes Astrid Massing überreicht wurde, bei Margot und Hans-Arthur Gräser zu bedanken. Nach viel Applaus bekam der Oberbürgermeister der Stadt Neunkirchen Jörg Aumann das Wort. In seinem Grußwort betonte der Oberbürgermeister die große Bedeutung des Neunkircher Sportverbandes für die Integration in Neunkirchen und die damit verbundene Wichtigkeit des Verbandes für die Gesellschaft. Nach der Ansprache von Jörg Aumann, der zusammen mit dem zweiten Beigeordneten der Stadt Neunkirchen Thomas Hans bei der Pressekonferenz zugegen war, erhielt jeder Besucher ein Exemplar der Jubiläumschronik, worüber diese sich sehr freuten. Abschließend kann man sicher sein, dass es dem Neunkircher Sportverband mit dieser Chronik gelungen ist, hundert Jahre Sportgeschichte nicht nur in einem Buch kompakt zu fixieren, sondern auch ein komplettes Jahrhundert Neunkircher Sport für die Nachwelt festzuhalten.

Weitere Informationen zum Neunkircher Sportverband finden Sie unter www.neunkircher-sprtverband.de.

fs