Haus- und Straßensammlung 2020 abgesagt
Lebenshilfe Neunkirchen bittet auf anderem Weg um Unterstützung
Anzeige

Wegen der Corona-Pandemie hat die Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen e.V. in diesem Jahr ihre Haus- und Straßensammlung abgesagt, die ursprünglich vom 16. November bis zum 5. Dezember 2020 geplant war.

Da die Lebenshilfe Neunkirchen nach wie vor auf Spenden und Sponsoren angewiesen ist, um zusätzliche Angebote für Menschen mit Beeinträchtigung zu realisieren, die vom Kostenträger nicht übernommen werden, wird die Bevölkerung auf anderem Weg um Unterstützung gebeten.  Der Erlös der Haus- und Straßensammlung sollte in diesem Jahr genutzt werden, um einen überdachten Grillplatz für den Wohnverbund Weierswies auf einer schattigen Grünfläche anzulegen. „Wir möchten das Gelände wegetechnisch erschließen, eine Grillkota und Sitzmöbel anschaffen“, informiert Thomas Latz, Geschäftsführer der Lebenshilfe Neunkirchen. Gerade für Menschen mit Behinderung, die ihre Freizeit oftmals nicht selbstständig gestalten können, sei ein solches Angebot notwendig und sinnvoll. Wer die Arbeit der Lebenshilfe Neunkirchen auch nach dem Wegfall der Haus- und Straßensammlung unterstützen möchte, kann eine Spende auf das Konto der Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen e.V. bei der Sparkasse Neunkirchen, IBAN DE 77 5925 2046 0054 0016 92 einzahlen. Auf Wunsch wird eine Spendenquittung ausgestellt, die man bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern kann.
Kunden des E-Centers in Wellesweiler haben auch die Möglichkeit, ihre Pfandgutscheine zugunsten der Lebenshilfe Neunkirchen zu spenden. Zwischen den beiden Pfandautomaten hängt eine Spendenbox, die  im Werkstattzentrum für behinderte Menschen der Lebenshilfe gGmbH in Spiesen gefertigt wurden.

Nähere Informationen zu den Angeboten der Lebenshilfe Neunkirchen gibt es unter www.lebenshilfe-neunkirchen.de