Hier konnten sich die Kinder so richtig austoben
das_spielefest_01
Bildunterschrift
das_spielefest_02
Bildunterschrift
muster
Bildunterschrift
muster
Bildunterschrift
muster
Bildunterschrift
Die Gemeinde Schiffweiler blickt in diesem Jahr auf zehn Jahre erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit zurück. Das war natürlich ein Anlass, in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und Verbänden, ein unvergessliches Kinderfest zu feiern.

Das wunderbare Wetter, aber auch die Lust am Spielen im Freien und mit anderen, trug mit dazu bei, dass sich schon bei der Eröffnung des Kinderfestes durch den ersten Beigeordneten Markus Fuchs eine bunte Kinderschar mit ihren Eltern auf dem Welzower Platz in Heiligenwald eingefunden hatte. „Es ist schön, dass ihr heute mal nicht vorm Fernseher sitzt, sondern hierher zum Spielen gekommen seid, ich bin mir sicher, dass das eine große Sache wird“, sagte Markus Fuchs in seiner Begrüßungsrede. Er dankte allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement, vor allem Kinder- und Jugendpfleger Markus Wittling, auf dessen Initiative das Fest veranstaltet wurde: „Er ist mittlerweile ein fester Begriff in unserer Gemeinde.
Viele Spiele waren von verschiedenen Vereinen und Verbänden aufgebaut worden und mit einer Laufkarte konnten die Kids an zahlreichen Stationen ihre Geschicklichkeit beweisen. Da wollten natürlich alle mitmachen, denn es gab nicht nur für die Besten, sondern für alle eine Urkunde. Beim Kinderlieder-Mitmachprogramm „Lieber Scheppern als meckern“ hatten die Kinder ebenso viel Spaß, wie bei der Vorführung des Puppentheaters Kussani mit dem Programm: „Wasser ist Leben“. Die Gardemädchen der „HCV Die Flitsch“ waren ständig umlagert, denn sie zauberten mit Schminke die tollsten Motive in die Gesichter der Mädchen und Jungen. Eine Springburg und ein Luftballonwettbewerb trugen genauso zur Unterhaltung bei, wie das Dartspielen und Bogenschießen oder das Entenangeln und die Feuerlöschversuche unter Anleitung von Feuerwehrleuten.
Für das leibliche Wohl war natürlich an diesem Nachmittag auch gesorgt, sowohl mit vielen verschiedenen alkoholfreien Getränken und zahlreichen Leckereien aus Mamas oder Omas Küche. Das gleichzeitig stattfindende Feuerwehrfest nebenan bot ebenfalls die Gelegenheit, sich zu zivilen Preisen zu stärken. Da diese Veranstaltung eine so große Resonanz hatte und sich zeigte, dass sowohl den Kindern als auch den Eltern das gemeinsame Spielen großen Spaß brachte, wäre es schön, wenn ein solches Fest öfter stattfinden würde.
et