Urgemütliches Restaurant mit bewährt guten Speisen
Anzeige
traditionshaus_01
Margit und Bernd Schneider (Mitte) freuen sich mit ihrem Team auf Ihren Besuch.
traditionshaus_02
Auch Wolfgang Imbsweiler (links) und Arnulf Fricker gratulierten beim Eröffnungsfest.
traditionshaus_04
Bernd Schneider bereitete für seine Gäste
ein wunderbares Buffet zu.
traditionshaus_05
Der Stammtisch in der Pilsstube
lädt zum gemütlichen Essen ein.
traditionshaus_06
Im Untergeschoss der „Alt Backstubb“
befinden sich zwei Kegelbahnen.
Zehn Jahre lang verwöhnten Margit und Bernd Schneider ihre Gäste in den Furpacher Hirschberg Stuben. Nun wählten sie den Wonnemonat Mai, um ihr neues Restaurant zu eröffnen. Die urgemütlichen Räume der „Alt Backstubb“ in Niederbexbach haben sie stilvoll eingerichtet und zu neuem Leben erweckt.

Bereits beim Eröffnungsabend kamen viele, viele Gäste, um dem Ehepaar Schneider zu ihrem Entschluss zu gratulieren, das traditionsreiche Lokal wiederzueröffnen. Neben vielen Stammgästen aus der alten Wirkungsstätte und Freunden waren unter den Gratulanten unter anderem auch der erste Beigeordnete der Stadt Bexbach Wolfgang Imbsweiler und Arnulf Fricker, Ortsvorsteher von Niederbexbach. Küchenchef Bernd Schneider hatte für seine Gäste ein sehr großes, abwechslungsreiches Buffet mit Vor- und Nachspeisen, Fisch, Fleisch und Beilagen zubereitet und dabei auch die Vegetarier nicht vergessen. Kaffee und Kuchen rundeten das tolle kulinarische Angebot ab, das alle Gäste besonders lobten. Aber die gute Küche weiß man ja von den Hirschberg Stuben her sowieso zu schätzen. Zur Eröffnung war dann das gesamte Serviceteam im Einsatz, um
die Gäste auch stets mit Getränken zu bedienen.
Bereits von außen verspricht das Haus, mit vielen Blumen dekoriert, eine besonders gemütliche Atmosphäre, die sich beim Eintritt sofort bestätigt. Der erste Blick in der Pilsstube fällt auf einen alten Backofen, der, mit den Kacheln rundum, originalgetreu aus der Zeit erhalten ist, als hier Ende des 19. Jahrhunderts eine Bäckerei eröffnete. Mittelpunkt des Raumes ist die große Theke, die wie das übrige Mobiliar aus heller, rustikaler Eiche besteht. Hier ist Platz für 25 Gäste – im Speiseraum nebenan für 45 Gäste. Auch in der „Alt Backstubb“ ist, wie zuvor in den Hirschberg Stuben, alles liebevoll dekoriert. Über drei Jahre lang hat das Lokal leer gestanden. Das schreckte das Ehepaar Schneider nicht von ihrem Entschluss ab, das Restaurant zu übernehmen. Und bereits in den ersten Tagen zeigte sich, dass sie damit Recht hatten. Viele Stammgäste, darunter auch zahlreiche Tennisspieler aus der Hirschberghalle, überzeugten sich schon von dem neuen Angebot. Aber auch neue Gäste kamen bereits hinzu – und Jeder war begeistert.
Küchenchef Bernd Schneider legt bei der Zubereitung der köstlichen Speisen schließlich nicht nur Wert auf Geschmack und Bekömmlichkeit, sondern wählt bereits beim Einkauf nur das Beste. Außerdem ist es ihm besonders wichtig, dass der Gast satt wird und das Preisleistungsverhältnis stimmt. Die Speisekarte hat, wie bisher in den Hirschberg Stuben, auch in der „Alt Backstubb“ für jeden Geschmack etwas zu bieten – ob für den großen oder kleinen Hunger. Von Vorspeisen und frischen, knackigen Salaten über jede Menge Hauptgerichte, ob Fisch, Fleisch oder vegetarisch, bis hin zum leckeren Dessert reicht das Angebot. Natürlich kommt auch die typisch saarländische Küche nicht zu kurz. Je nach Saison stehen Muscheln, Spargel, Pilze oder Wild zur Auswahl und monatliche Themenabende, wie italienischer oder saarländischer Abend, sorgen für weitere Abwechslung. Natürlich ist dann auch stets Alles zum entsprechenden Thema abgestimmt – vom Essen über die Weine bis hin zur geschmackvollen Dekoration der Räume.
Im Untergeschoss stehen zwei Kegelbahnen in schönen Räumlichkeiten zur Verfügung, zu denen noch Termine frei sind und die selbstverständlich vom Lokal aus bewirtet werden. Ein schöner Biergarten ist bereits in Planung – dort können es sich die Gäste im nächsten Sommer herrlich im Grünen gut gehen lassen. Am besten Sie schauen selbst mal in dem Restaurant „Alt Backstubb“ herein – Sie werden begeistert sein. Margit und Bernd Schneider freuen sich auf alle Fälle sehr, nun in Niederbexbach tätig sein zu dürfen, dass ihre Stammgäste ihnen die Treue gehalten haben und sie freuen sich auf viele neue Gäste.

Das Team der „Alt Backstubb“, Am Glockenturm 2 in 66450 Niederbexbach ist von Dienstag bis Samstag von 17.00 bis 1.00 Uhr (Küche bis 22.00 Uhr) und an Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 14.00 Uhr und von 17.00 bis 1.00 (Küche bis 21.00 Uhr) für Sie da. Montag ist Ruhetag. Reservierungen, die an Sonn- und Feiertagen unbedingt empfohlen werden, können Sie gerne unter Telefon 06826-9331868 vornehmen.
ts