Ein Querschnitt durch sein bisheriges Schaffen
kt_frank_nimsgern_01

Am Freitag, dem 24. Juli, gastieren Frank Nimsgern und seine Band, im Rahmen der Neunkircher Nächte, ab 20:30 Uhr in der Gebläsehalle im alten Hüttenareal in Neunkirchen.
Die FAZ bezeichnete in einem Artikel Frank Nimsgern als „deutschen Musicalkomponist mit Weltformat”. Dass sie damit nicht übertrieben hat, dafür stehen über 1,8 Millionen verkaufte Tickets seiner Werke  „Elements”, „Hexen”, „Hänsel & Gretel“, „POE”, „Paradise of Pain”, „Arena” und „SnoWhite”. Seine Interpretation des klassischen Nibelungen-Mythos mit dem Titel „Der Ring“ wurde im Dezember 2007 an der Bonner Staatsoper uraufgeführt und schaffte es, Wagner-Liebhaber und Musical-Fans gleichermaßen zu begeistern. Frank Nimsgern schrieb bis zum heutigen Tag über ein Dutzend Filmmusiken, unter anderem für acht Folgen des „Tatort“ sowie diverse Werbetrailer, für Carlsberg USA, Peugeot, Schwartau, Karlsberg und Langnese. Auch der Titelsong für die Daily Show von „Siegfried & Roy“ in Las Vegas „Can you see the light”, stammt aus einer Feder. In Neunkirchen wird Frank Nimsgern mit seiner Band einen Querschnitt durch sein bisheriges Schaffen inklusive aller seiner Hits präsentieren.

Karten für die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Neunkirchen sind zum Preis von 18 Euro bei allen Vorverkaufsstellen von CTS-Eventim (u.a. Wochenspiegel) und Ticketmaster (Kartenhaus), unter der Tickethotline 0681-5 88 22222 und online unter www.nk-nächte.de erhältlich. In Neunkirchen sind die Karten bei der NVG (Lindenallee), sowie Wochenspiegel und Tabak Ettelbrück (Oberer Markt) erhältlich. Der Preis an der Abendkasse beträgt 20 Euro.