Mit Ehrung langjähriger Mitglieder in gemeinsamer Runde
fruehlingsfest_01
Der Pensionärsverein ehrte einige Damen und Herren
für ihre langjährige Mitgliedschaft.
Auch in diesem Jahr feierten die Furpacher Pensionäre wieder ein Frühlingsfest. Allerdings fand es erstmalig in der Begegnungsstätte der AWO Furpach statt.

Seit Anfang des Jahres ist dies der neue Treffpunkt der Pensionäre von Furpach. Auch 2009 konnte die Vorsitzende Karin Hans wieder einige Ehrengäste begrüßen. Unter anderen waren dieses Bürgermeister Jürgen Fried, Landtagsabgeordnete Gisela Kolb ­sowie der Landtagsabgeordnete Michael Schley. Auch einige Stadt –und Ortsratsmitglieder haben es sich nicht nehmen lassen bei den Pensionären vorbeizukommen. Dies waren Brigitte Peisch, Wolfgang Schild, Olaf Rammo, Ingrid Hild und Hartmut Ullrich. Auch konnte Frau Hans den Ehrenvorsitzenden des Pensionärvereins Ernst (Erni) Müller und das Ehrenmitglied Lieselotte Krebs begrüßen. Einige der Mitglieder gestalteten mit kleinen Gedichten und Vorträgen das Fest mit. Dies waren Ursula Culmann, Lieselotte Krebs, Rudi Denig und Hartmut Wagner. Wie die Vorsitzende betonte könne so ein Fest ohne solche Mitglieder gar nicht stattfinden. Der Hauptgrund des all jährigen Frühlingsfestes ist aber wie in jedem Jahr die Ehrung langjähriger Mitglieder. So wurden in diesem Jahr für 10 Jahre Thomas Ruffing und der noch amtierende Oberbürgermeister Friedrich Decker geehrt. Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Hilde Drum, Luzie Kirch, Lehmann Christa und Heiner Schilling. Aber auch für 25 jährige Mitgliedschaft was in einem Pensionärverein ja sehr lange ist  konnte die Vorsitzende verdiente Mitglieder ehren. Dies waren: Ottilie Born, Anneliese Kaiser, Anneliese Klein und Margot Zech. Auch wurde die Vorsitzende des Vereines Karin Hans die ja erst 52 Jahre alt ist für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Daran kann man sehen, dass auch Jüngere gern im Verein gesehen werden. Im Laufe der Festlichkeit wurde jeder anwesenden Frau ein kleiner Blumenstock überreicht. Aber auch die anwesenden Männer wurden nicht vergessen und bekamen ein kleines Präsent. Die Vorsitzende machte auch interessierte Mitglieder darauf aufmerksam, dass sich der kleine Kegelclub der sich aus dem Verein gebildet hat, jetzt einmal im Monat in Nie­derbexbach bei Familie Schneider im Restaurant mit Kegelbahn „Alt Backstube“ trifft. Familie Schneider war ja von der Hirschbergstube dorthin gewechselt. Und unser Kegelclub zog mit. Nach einigen schönen Stunden die vom Alleinunterhalter Harry Guth musikalisch mit gestaltet wurden, verabschiedete die Vorsitzende die Mitglieder und wünschte ihnen ein gutes Nachhause kommen und dass man sich beim nächsten Mal wieder gesund trifft.