Guter Start in den Auto-Frühling
„Entdeckertage“ zeigten sich als erfolgreich
Anzeige
muster
Bei den Entdeckertagen standen die neuen
e-Boxer Hybrid Modelle im Vordergrund,
hier der Kompakt-SUV Forester
muster
Ein Blick unter die Motorhaube
des SUBARU XV e-Boxer
muster
Jede Menge los war in der zur Festmeile dekorierten Werkstatt
muster
Die fünfte Generation des Forester
kann zur Probe gefahren werden
muster
Die Band „Hexeschuss“ sorgte mit Irishfolk für beste Stimmung
muster
Das Team vom Oh!lio
(v. links Wolfgang Schmitz, Aneta und Gregor Pawlowski)
sorgte wieder für leckeres Essen
Im SUBARU - Autohaus am Kraftwerk hieß es zum Start in den Frühling beim Festival „Auf zu den Entdeckertagen“. Wie bestellt, war das Wetter gut, das Essen lecker und Gäste, ebenso wie das Team vom Autohaus am Kraftwerk bester Laune.
Wenn die Werkstatt zur Event-Location wird, dann heißt es im Autohaus am Kraftwerk wieder „Es ist Zeit für ein Festival“. In diesem Frühjahr stand das Festival ganz unter dem Motto „Entdeckertage“ und zu entdecken gab es jede Menge. Zunächst galt die Hauptaufmerksamkeit den neuen SUBARU Modellen des Forester und XV. Die fünfte Generation des Forester konnte an den Festivaltagen zur Probe gefahren werden, ebenso wie der kleinere „Verwandte“, der SUBARU XV e-Boxer. Selbstverständlich wurden hier Strecken ausgewählt, die den Testfahrern die Vorzüge der Modelle bestens vor Augen führten. Seit Anfang des Jahres gibt es nun den Kompakt-SUV Forester e-Boxer Hybrid in Deutschland, in den USA ist er seit 2018 auf dem Markt. In unseren Landen bringt der SUV einen zeitgemäßen Hybridantrieb mit. Die Kombination aus neu konzipiertem SUBARU Boxer und Elektro-Motor sorgt für noch mehr Effizienz. Serienmäßig verfügen die beiden „Neuen“ selbstverständlich über das Fahrerassistenzsystem EyeSight, Allradassistenz-System X-Mode und vieles mehr (Wir berichteten in der letzten Ausgabe in der Serie „Die neusten Autos im Brennpunkt“, im Internet auch zu finden in der Rubrik Serien). Passend zu den Entdeckertagen hatte das Team um Geschäftsführer Thomas Knauber wieder fleißig dekoriert und die Werkstatt in eine wahre Wohlfühloase verwandelt in der man sich bei netten Gesprächen über die Neuerungen bei SUBARU unterhalten konnte. Gerne stand das Team für die Fragen der Interessierten zur Verfügung und erklärte anschaulich am Modell die Vorzüge dessen. In der Fahrzeughalle konnte man den Forester sogar mit einem tollen Zelt auf dem Dach begutachten, eine echte Alternative beim Campen. Fast schon legendär ist bei den Festivals im Autohaus am Kraftwerk auch das Rahmenprogramm. Bei den Entdeckertagen gab es etwas auf die Ohren und zwar von der Band „Hexeschuss – Irish-Music ohne Strom“ (http://www.hexeschuss.de), die für beste Stimmung sorgte mit Irishfolk. Natürlich darf es bei einem gemütlichen Beisammensein auch nicht an einem entsprechenden, kulinarischen Angebot fehlen. Seit vielen Jahren zählt die Familie Knauber da auf die Unterstützung von OH!lio aus Homburg. Gemeinsam mit Wolfgang Schmitz bereiteten Aneta und Gregor Pawlowski wieder leckere Sachen zu. Man konnte sich fast nicht entscheiden zwischen der Lyoner- oder Nudelpfanne und dem Flammlachs mit Rosmarinkartoffeln. Am Kuchenbüfett gab es wieder leckere, selbstgebackene Kuchen und frische Waffeln mit Sahne und heißen Kirschen, sowie heißen Kaffee. Für den durstigen Gast war ebenfalls gesorgt mit den landesweit üblichen Kaltgetränken und Weinen vom Weingut Alois Kirchen. Blickfang war auch ein Tisch mit tollen eingepackten Präsenten. Zugunsten des Treuhandkontos vom „Weihnachtsmarkt am Stockwäldchen“, die Elterninitiative krebskranker Kinder und die Mukoviszidose e.V. Saar war Tombola aufgebaut mit tollen Preisen, die allesamt schön verpackt waren. So hatte man gleich zweimal Spannung pur, einmal ob man eine Gewinnnummer gezogen hat und zum anderen was das Paket wohl beinhaltet. Am frühen Sonntagnachmittag waren bereits alle Lose vergriffen, ein gutes Zeichen für die Qualität der Preise und auch für den guten Zweck. Übrigens kommt der ganze Erlös des Verkaufes an Essen und Getränken beim Festival ebenfalls zur Spende für die Initiative dazu. Natürlich steht Ihnen das Team vom Autohaus am Kraftwerk auch nach dem Festival für alle Fragen rund ums Thema SUBARU Modelle gerne zur Verfügung. Schauen Sie doch gerne vorbei.
Sie finden das Autohaus am Kraftwerk in 66450 Bexbach, Grubenstraße 118, Telefon-Nr. 06826-2070, E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Samstag von 9.00 bis 12.30 Uhr. Weitere interessante Informationen erhalten Sie auch im Internet unter subaru-saar.de.
ot