Gedichte vom jungen Herzen
Gedanken über Liebe, Leben, Krieg und Tod
Anzeige
muster
„Gedichte vom jungen Herzen“,
das Erstlingswerk der Lotta von Arlers
muster
Die 16-jährige Lotta von Arlers
hat Ihren ersten Gedichtband veröffentlicht
muster
Mit dem Gedicht „Zeitkapsel“
hat sie den Wettbewerb „Wortsegler“ gewonnen
Außergewöhnlich ist der Weg einer 16-jährigen Neunkircherin ihre Gedanken zu formulieren. Statt den Weg über das Smartphone und die Social-Networks zu wählen, schreibt sie Gedichte und hat nun ihr Erstlingswerk veröffentlicht.
Gedanken in Worte fassen und diese zu Papier bringen, dazu soll es noch gut in den Ohren klingen und die Leser erreichen, all das gelingt Lotta von Arlers. Süße 16 Jahre jung und schon hat sie ihren ersten Gedichtband veröffentlicht, der den klangvollen Namen „Gedichte vom jungen Herzen“ trägt. Darin findet man Gedichte über Krieg, Freundschaften und um Tod, Liebe und das Leben, illustriert hat die Autorin ihr Gedichtband mit eigenen Werken. Mit etwa 12 Jahren hat Lotta von Arlers angefangen ihre Gedanken und Gefühle niederzuschreiben und nun mit 16 Jahren waren genügend Gedichte vorhanden, um einen ersten Gedichtband herauszugeben. Man wird die junge Dame wohl kaum irgendwo ohne Schreibutensilien auffinden, denn geschrieben wird immer und überall, mit Stift und Papier, auf dem Tablet oder dem Computer. „Irgendwann hatte ich dann eine Sammlung von etwa 40 bis 50 Gedichten, genug um aus den besten ein Buch zu machen“, erzählt sie, „in meinem Band sind vor allem Antikriegsgedichte zu lesen. Die historischen Gegebenheiten sind etwas, das mich sehr fasziniert, aber auch politische Themen greife ich auf und die Liebe darf nicht zu kurz kommen. Ich möchte aber betonen, dass ich nicht eine bestimmte Botschaft vermitteln will, sondern einzig meine ureigenen Gedanken zu bestimmten Themen auf das Papier bringe.“ Lotta von Arlers ist eine moderne junge Frau, die es schafft mit ihren Gedichten zu berühren und die über noch weit mehr Talente verfügt als das Schreiben. So stand sie auch schon als Darstellerin und Sängerin auf der Bühne. Derzeit besucht Lotta von Arlers noch die Schule, dort hat sie auch erste Erfahrungen mit der Veröffentlichung ihrer Gedichte gemacht. Sie hat zweimal am Wettbewerb „Wortsegler“ teilgenommen und beim zweiten Mal auch den ersten Platz belegt und einen Geldpreis gewonnen. Nach dem Abitur möchte sie gerne Deutsch und Französisch studieren, denn Sprachen machen ihr sehr viel Freude. Nicht nur Gedichte verfasst die Schülerin, momentan ist ihr erster Roman in Arbeit und auch ein Drehbuch zu einem Theaterstück liegt durchaus in den Vorstellungen der jungen Frau. Sie sind neugierig geworden auf Lotta von Arlers und ihr Buch? „Liebenswerte Gedichte über das Leben, Liebe und Leiden, Freundschaft und Tod. Wie aus der Zeit gefallen erscheinen diese Gedichte, wie aus einem anderen Jahrhundert. Angelehnt an die alten Meister der Romantik.“, so steht es im Einband beschrieben. Derzeit ist eine Lesung in Neunkirchen in der Buchhandlung König in der Bahnhofstraße in Planung, das Datum ist noch nicht bekannt. Den Gedichtband „Gedichte vom jungen Herzen“ erhalten Sie beim Verlag Tredition über Amazon in der Kindle-Version oder als gebundene Ausgabe.
Mehr über Lotta von Arlers (Ihren bürgerlichen Namen möchte sie für sich behalten) erfahren Sie in Facebook unter Lotta von Arlers.
ot