Für die Sicherheit des Landes
150 neue Polizistinnen und Polizisten vereidigt
 
muster
Innenminister Klaus Bouillon begrüßte die 150 Anwärterinnen
und Anwärter im Elversberger Stadion
muster
Die Feier wurde umrahmt von der Bigband
des saarländischen Polizeiorchesters
Mit den Worten: „Schön, dass sie da sind“ begrüßte Landespolizeipräsident Norbert Rupp die 150 Kommissaranwärterinnen und Anwärter zu ihrer öffentlichen Vereidigung, so viele wie noch nie in der Geschichte der saarländischen Polizei. Neben dem Nachwuchs für die Saarländische Polizei konnte Rupp neben dem Ministerpräsidenten und dem Innenminister auch Kollegen aus Frankreich und Luxembourg begrüßen sowie Angehörige der jungen Menschen, deren Ausbildung für den Polizeidienst nun beginnt.

Innenminister Klaus Bouillon begrüßte Gäste und die Anwärterinnen und Anwärter mit den Worten: „Die Sonne scheint und dies ist ein schöner Tag für uns Alle!“ Zudem stimmte er die angehenden Polizistinnen und Polizisten in seiner Laudatio auf die Ausbildung und den Polizeiberuf ein: „Der Polizeiberuf erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Disziplin. Es ist keine leichte Aufgabe, für die öffentliche Sicherheit und Ordnung einzustehen. Daher bin ich stolz zu sehen, dass Sie sich alle dieser Aufgabe widmen wollen. Daher möchte ich mich bei Ihnen schon jetzt für Ihren Einsatz bedanken und Ihnen für die kommenden drei Jahre Ihrer Ausbildung alles Gute wünschen!“ Der Minister weiter: „Bereits seit 2015 habe ich verstärkt in die Ausbildung von Polizistinnen und Polizisten investiert. Zwischen 2015 und 2022, also in acht Einstellungsjahren, haben wir fast 1.000 neue Anwärterinnen und Anwärter eingestellt.“ Ein besonderer Dank ging von Bouillon an den Ministerpräsidenten Tobias Hans für dessen Unterstützung und ergänzte: „Tobias Hans hat mich zu jeder Zeit in den Bemühungen, unsere Polizei zu stärken, unterstützt und sich selbst ebenfalls gegen Widerstände durchgesetzt.“ Der Ministerpräsident erklärte in seiner Laudatio: „Was wäre ein Staat, unser Saarland ohne eine funktionierende, gut ausgebildete Polizei! Die Landesregierung wird alles tun, um unsere Polizei zu schützen. Ich danke allen 150 Frauen und Männern dafür, dass sie sich in den Dienst unseres Landes stellen – gerade, weil es einen Trend zur Spaltung in der Gesellschaft gibt, der mir große Sorgen macht und damit auch die Ansprüche an den Polizeiberuf in den letzten Jahren noch größer geworden sind und täglich neue Herausforderungen dazukommen. Dafür verdienen Sie größten Respekt und unsere uneingeschränkte Rückendeckung.“ Die Landespolizeivizepräsidentin Frau Natalie Grandjean nahm nach einer kleinen sehr emotionalen Rede das feierliche Gelöbnis aller Anwärterinnen und Anwärter ab. Die Feier im Elversberger Fußballstadion wurde umrahmt von der Bigband der Saarländischen Polizei und mit dem Abspielen der Hymne klang diese angemessene Vereidigungsfeier aus.

 
rs