Erfolgreicher Fechter
Fechturgestein wird 80 Jahre
 
muster
 
 
Am 30.September 2020 feiert Herbert Berndt von der Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen seinen 80.Geburtstag. Geboren 1940 im heute polnischen Leba (früher Pommern) trat Herbert Berndt am 01.01.1955 im Alter von 14 Jahren in die Neunkircher Fechtabteilung ein und etablierte sich mit der Zeit zu einem der erfolgreichsten Fechter des Vereins. So konnte Herbert Berndt im Aktivenbereich mehrere Landesmeister-Titel im Herrensäbel auf sich vereinen. Auf nationaler Ebene konnte er im Herrensäbel bei den Deutschen Senioreneinzel- Meisterschaften mehrere Podiumsplätze für sich verbuchen. Mit der erfolgreichen Neunkircher Seniorensäbel-Mannschaft war Herbert Berndt mehrfach Deutscher Meister.
Als Mitglied der Deutschen Seniorennationalmannschaft stand der Jubilar unter anderen im Jahr 1990 gegen England auf der Bahn. Neben mehreren erfolgreichen Teilnahmen an Senioreneuropameisterschaften unter anderem im französischen Moulins und in St. Gallen gehörte Herbert Berndt auch bei mehreren Seniorenweltmeisterschaften im ungarischen Siofok und 2000 im ungarischen Gödöllö zum deutschen Aufgebot und konnte auch dort wichtige Erfolge erzielen. Den ohne Frage wichtigsten sportlichen Erfolg von Herbert Berndt bildet ganz sicher seine Teilnahme bei den Weltmeisterschaften in Aarhus in Dänemark im Jahr 1989, bei denen der Neunkircher Platz 2 belegte.
Diese Vielzahl von Erfolgen des Neunkircher Fechters nahm der Neunkircher Sportverband im Jahr 1998 zum Anlass, Herbert Berndt zum Sportler des Jahres zu wählen.
Die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen wünscht ihrem erfolgreichen Mitglied Herbert Berndt alles Gute zum Geburtstag und auch in den kommenden Jahren viel Glück und Gesundheit.
 
Florian Schneider