Die Kinderseite
Lustige Drachen- + Eulenbrote
 
muster
Diese Zutaten braucht ihr für die Brote
muster
Schneidet alles zurecht
und schon kann das Belegen losgehen
muster
Lustige Drachen-Brote verzieren euren ­Frühstückstisch und schmecken lecker
muster
Herzallerliebst sehen unsere Eulenbrote aus

Nun haben wir schon wieder Oktober und in der kühleren Jahreszeit gibt es doch nichts Schöneres, als zu Hause im Warmen zusammenzusitzen. Für euren Spieleabend oder ein Frühstück haben wir uns tolle Brotvariationen ausgedacht.


Dazu brauchen wir:

• 2 verschiedene Sorten Brot mit etwas größeren Scheiben
• Butter und/oder Frischkäse
• Kirschtomaten
• Salami
• Wurst
• Butterkäse in Scheiben
• Schnittlauch
• Paprika
• 1 Karotte
• Radieschen
• Pfefferkörner

Und so geht es:
Die Brotscheiben schneidet ihr euch zurecht, für die Drachen schneidet ihr Rauten und für die Eulen schneidet ihr das Brot oval. Von den Kirschtomaten schneidet ihr die Kuppen ab, das werden die Nasen der Drachen. Dann schneidet ihr noch ein paar Scheiben von der Tomate, schneidet diese in der Mitte durch und macht die Kerne raus, so bleiben dann schmale Streifen für die Münder der Drachen. Aus Radieschen, Paprika und Karotten schneidet ihr die Schleifchen. Die Drachen- und auch die Eulenaugen sind Radieschen- und Karottenscheiben. Für die Eulen schneidet ihr dann noch aus Karottenscheiben die Füße, einfach ein Dreieck aus einer Scheibe schneiden. Das Dreieck hebt ihr auf, das wird dann ein Eulenschnabel. Die Pfefferkörner werden als Pupillen auf die Augen gesetzt. Wenn ihr alles vorgeschnitten habt, geht es ans Belegen. Streicht Butter oder Frischkäse auf die Rauten und Ovale, für die Eulen legt ihr Käse oder Wurst aufs Brot und schneidet den überhängenden Rand ab, dann teilt eine Scheibe Salami in der Mitte und legt diese als Flügel auf, dann die Füße an den unteren Rand, die Augen oben, noch etwas Schnittlauch als Haare, ein Dreieck als Schnabel und fertig ist die Eule. Die einzelnen Teile „klebt“ ihr am besten mit etwas Frischkäse fest. Bei den Drachen ist es ähnlich, ihr legt Käse oder Wurst auf die Rauten und schneidet den überstehenden Rand ab, das geht am besten, wenn ihr die Brote rumdreht, so dass die Oberseite unten auf dem Brett liegt. Dann dreht ihr es wieder richtig rum und legt die Augen darauf, die Tomatennasen- und münder, ein Schleifchen an die Spitze und einen Schnittlauch als Drachenschnur unter die untere Spitze, darauf legt ihr dann weitere Schleifchen. Die Pfefferkörner klebt ihr mit ganz wenig Fischkäse an den Augen fest. Ihr könnt euch natürlich noch andere Varianten unserer lustigen Brote ausdenken und vielleicht schickt ihr uns ja mal ein Foto von euren Werken.

Viel Spaß beim Nachmachen.
ot