Petrus muss ein Wiebelskircher sein
Lyoner-Frühschoppen im Freien war ein toller Erfolg
Anzeige
muster
Beim Lyoner-Frühschoppen in ­Wiebelskirchen
war gute Laune garantiert
muster
Voller Inbrunst gaben Ortsvorsteher
Rolf Altpeter (rechts) und sein Freund
Horst Kissel das Steigerlied zum Besten
muster
Auch beim Ausschank wurden die Corona-Regeln eingehalten
(v.l. Heike Schweitzer, Lauritz und Sören Meng und Marco Volz)
muster
Bürgermeisterin Lisa Henzler (2.v.l.)
war mit der ganzen Familie zum
Frühschoppen gekommen
muster
Der saarländische Liedermacher Wolfgang Winkler
erfreute die Gäste mit deutschem und französischem Liedgut
Seit vielen Jahren ist der „Wiwwelskerjer Omd“, eine Veranstaltung der SPD Wiebelskirchen ein fester Bestandteil im Ortsgeschehen. Coronabedingt fiel er dieses Jahr aus, doch die SPD hat kurzerhand einen Frühschoppen im Freien unter den erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen organisiert, der sehr gut angenommen wurde.
Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen, dies dachte sich wohl auch der SPD Ortsverein Wiebelskirchen und organisierte statt dem traditionellen „Wiwwelskerjer Omd“ im Kulturhaus einen coronakonformen Frühschoppen in der Freibach. Die Grundidee hierzu hatte Tobias Wolfanger und seine Parteifreunde konnte der engagierte Wiebelskircher auch davon überzeugen. Der Plan der SPD ging auf und auch Petrus hatte ein Einsehen, denn das Wetter und auch die Gäste waren einfach gut drauf. Mit Abstand waren die Tische aufgestellt, für die man zuvor Karten im Kulturhaus Wiebelskirchen erstehen konnte. Es wurde immer ganze Tische „verkauft“, also ein Tisch für 30 Euro inklusive 6 Stück Lyoner und 6 Getränke. Der Einlass war nur mit gültigen Reservierungen möglich und bis zum Tisch, beziehungsweise beim Getränke holen wurde die Maskenpflicht eingehalten. Von den freundlichen, maskierten SPD-Mitgliedern wurden die Getränke und Lyoner mit Weck an die Tische gebracht. Als Vorsitzender des Ortsvereins begrüßte Landrat Sören Meng neben den zahlreich erschienenen Gästen auch den Oberbürgermeister Jörg Aumann, die Bürgermeisterin Lisa Henzler und Ortsvorsteher Rolf Altpeter. Dieser ließ es sich übrigens nicht nehmen zum Abschluss des gelungenen Frühschoppens gemeinsam mit seinem Freund, dem ehemaligen IGBCE Gewerkschaftssekretär und Bezirksleiter in Chemnitz, Horst Kissel aus Kirkel, das Steigerlied zu singen. Gerne stimmten alle in dieses Lied ein, das als die heimliche Saarlandhymne gilt. Für die musikalische Untermalung des Frühschoppens sorgte der saarländische Liedermacher Wolfgang Winkler, der seine Sangeskunst in deutscher und französischer Sprache zum Besten gab. Bei guter Laune und trotz Corona genossen alle Gäste einen wunderschönen Vormittag hinter dem Wibilohaus in der „Freibach“. Vielleicht wäre es zu überdenken, einen solchen Frühschoppen fest ins dörfliche Leben zu übernehmen. Menschen mit relativ wenig Aufwand eine Freude machen, das geht doch immer. Gerade in dieser für uns alle schweren Zeit sind es doch eben diese „kleinen“ Dinge, die Freude ins Herz bringen.

Nähere Informationen und aktuelle Aktionen der SPD Ortsgruppe Wiebelskirchen finden Sie im Internet unter https://www.spd-wbk.de und in Facebook unter SPD Wiebelskirchen.

ot