Fingerfußballspiel
 
die kinderseite 01 nk 
Das Fingerfußballfeld ist schnell gebaut
die kinderseite 03 nk
Das Grundgerüst des Tores
die kinderseite 02 nk
Die Materialien hat fast jeder zu Hause
die kinderseite 04 nk
Legt die Alufolie zusammen und verdreht sie
 

April, April – passt gut auf und lasst euch nicht „hineinschicken“. Ihr wisst ja: Am 1. April darf man ausnahmsweise kleine Scherze mit seinen Mitmenschen machen und sie auch mal ein bisschen „veräppeln“. Dabei sollte man es aber nicht zu bunt treiben, sonst gibt es Ärger und ist nicht mehr lustig. Wir haben diesmal wieder eine Bastelidee für euch – und gleichzeitig eine Spielidee.

Ihr braucht dazu:
• Verpackungsreste aus Pappe
• Netz von Obst oder Gemüse
• Alufolie
• Farbkasten oder Filzstifte
• Klebstoff
• Klebstreifen oder Abdeckband
• Styroporkugel

Und so geht’s:
Erstmal braucht ihr einen Boden. Uns stand zum Glück ein Rasenteppich zur Verfügung. Wenn ihr in eurem Zimmer keinen Teppichboden habt, dann könnt ihr ein Stück Restteppich nehmen, der vielleicht vom letzten Renovieren eurer Eltern übrig ist oder ihr nehmt ein großes Stück Pappe oder festes Papier und malt es grün an. Das Tor haben wir aus Alufolie gebastelt. Reißt von der Rolle ein etwas größeres Stück ab, als euer Torrahmen hoch und breit werden soll. Legt die Alufolie der Länge nach ein paar Mal zusammen und verdreht sie dann fest. Am Ende formt ihr sie wie ein Tor und biegt die Enden zur Schnecke. Genauso verfahrt ihr mit den Stützen. Die sollten etwas länger sein als euer Tor hoch ist. Befestigt die Stützen am oberen Torrand und stellt euer Tor auf. Schneidet eurer Netz zurecht und legt es probeweise über das Tor. Seid ihr zufrieden, dann klebt es fest oder, wenn ihr darin Geschick habt oder euch ein Erwachsener hilft, dann näht es mit ein paar Stichen fest. Nun ist die Bande dran: Schneidet euch euren Karton entsprechend zu, klebt die Stücke zusammen, wenn sie zu kurz sind und macht euch eure Bandenwerbung. Wir haben natürlich das Logo vom Stadtmagazin „es Heftche“ genommen. Ihr könnt die Bande aber auch bemalen oder euch im Internet das Logo eures Lieblingsvereins suchen oder vielleicht machen Oma und Opa (für einen kleinen Preis wie ein Eis, Schokolade,...) „Werbung“ bei euch. Nun stellt ihr die Bande um das Tor auf und bemalt eure Styroporkugel als Ball.

Das Spiel
Gespielt wird mit den Fingern einer Hand. Bei mehr als drei Spielern wird es eng auf dem und rund ums Spielfeld, dann bildet ihr am besten Mannschaften. Ein Kind sitzt hinter dem Tor und seine Finger (Zeige- und Mittelfinger) sind der Tormann. Ein oder zwei Kinder sitzen rechts und links vom Spielfeld und versuchen mit den Fingern den Ball ins Tor zu schießen. Ihr wechselt natürlich nach einer bestimmten Zeit die Positionen und wer am Ende die meisten Tore hat, hat gewonnen! Viel Spaß!

 
ts