Faschingsperücke und Krönchen
 
die kinderseite 01 nk 
Die Perücke könnt ihr
ganz nach Lust und Laune basteln
die kinderseite 03 nk
Wenn ihr (auch) Wolle flechten wollt,
dann macht das zuerst
die kinderseite 04 nk
Nur ein Beispiel der Materialauswahl
die kinderseite 02 nk
Das Krönchen ist ganz schnell gebastelt
 
Fasching ist das große Thema in diesem Monat. Wenn ihr damit nichts am Hut habt, dann könnt ihr trotzdem eine Woche Ferien genießen und es euch gut gehen lassen. Wenn ihr euch aber noch so richtig ins Getümmel stürzen wollt, dann haben wir noch eine Verkleidungsidee für euch – sozusagen auf die letzte Minute, mit Materialien, die man sowieso meist zu Hause hat.

Faschingsperücke
Ihr braucht dazu:
• Ring aus festem Material     
(2-3 cm Durchmesser)
• viele Wollreste
• Geschenkbänder
• Haarklammern
• Schere
 
Und so geht’s:
Überlegt euch erst mal, wie lange die „Haare“ eurer Perücke werden sollen. Dann sind den Möglichkeiten eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt. Ihr könnt sie einfarbig mit nur einer Methode arbeiten oder ganz bunt und in vielen Varianten.
Die Wollfäden, Geschenkbänder u.ä. könnt ihr zum Beispiel so verwenden, wie sie sind, dann nehmt die gewünschte Länge doppelt und befestigt sie mit einem Knoten in der Mitte des Fadens am Ring. Wollt ihr die Wollfäden flechten, so ist das etwas Fleißarbeit und ihr müsst die Fäden etwas länger abschneiden. Wenn ihr unterschiedliche Möglichkeiten wählt (wie wir), dann flechtet zuerst die Fäden. Dazu müsst ihr bei dünner Wolle am besten drei Fäden abschneiden, um den Ring legen, so dass ihr sechs Flechtfäden habt. Und los geht’s mit dem Basteln!
Wenn ihr viel Zeit habt und gerne handarbeitet, könnt ihr euch aber auch noch einzelne „Haare“ mit der Strickliesel arbeiten. Oder ihr dreht euch dicke „Haare“, indem ihr mehrere Fäden (in dreifacher „Haar“länge) in der Mitte um einen Türgriff oder ähnliches legt und an deren Ende miteinander verdreht bis ein sehr fester Strang entsteht. Gut festhalten und ab der Mitte doppelt legen, dann verdrehen sich die beiden Strangteile miteinander, so dass ein dicker Zopf entsteht. Arbeitet so viel Wolle und andere Fäden in den Ring ein, bis ihr mit eurer Perücke zufrieden seid. Lasst sie euch von einem Erwachsenen mit kleinen Klammern auf euren Haaren feststecken – und ab geht’s zur Faasenacht. Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln und mit eurer Perrücke!
 
Krönchen
Ihr braucht dazu:
• Papprolle
• Schere, Farbe
• Band, Schere
 
Und so geht’s:
Dieses Krönchen ist nicht nur für Prinzessinnen gedacht! An Fasching könnt ihr es zu fast allem tragen – und je weniger es zu eurem Outfit passt, umso witziger ist es dann, auch bei Jungs.
Es geht ganz schnell und einfach: Nehmt eine Papprolle von Küchen- oder Toilettenpapier, schneidet vorsichtig ein etwa sieben Zentimeter langes Stück ab und schneidet an einer Seite etwa drei Zentimeter lange Dreiecke heraus. Nun müsst ihr noch etwa ein Zentimeter vom unteren Rand zwei gegenüberliegende Löcher bohren, das Krönchen nach Lust und Laune bemalen und ein Band zur Befestigung durch die beiden Löcher ziehen.
 
ts