Grusel-Ast 
 
die kinderseite 01 nk 
Hängt eure kleinen Figuren schön
verteilt mit den Fäden an den Ast
die kinderseite 02 nk
Aus der schwarzen Bastelpappe könnt ihr viele kleine Utensilien herstellen, um euren Geisterast zu verzieren
die kinderseite 05 nk
Achtet darauf, die Watte soweit es nur geht
auseinander zu ziehen.
Sie soll ein Spinnennetz darstellen (und keinen Schnee)
die kinderseite 04 nk
Ganz einfach kann man auf diese Art
viele kleine Gestalten herstellen
 
Der 31. Oktober ist für die Kinder ein Highlight im Jahr: Halloween! Kleine Vampire, Hexen, Geister und Zombies ziehen durch unsere Straßen von Haus zu Haus. Kürbisse, Fledermäuse, Gespenster, Skelette und Spinnen zieren das Haus, die Wohnung und oft auch den (Vor-)Garten. Deshalb stellen wir euch diesmal einen Basteltipp vor, den ihr im Haus oder auch im Garten anbringen könnt. Außerdem gibt’s viel Spaß beim Basteln!

Ihr braucht dazu:
• schöner Ast
• Papiertaschentücher oder Stoffzuschnitte
• Watte
• schwarze Bastelpappe
• schwarzen Stift
• Kleber
• Haushaltsgummis
• Schere
• kleine Styroporkugeln
• Nähgarn und große Nähnadel

Und so geht’s:
Lasst euch von euren Eltern bei der Beschaffung des Astes, der möglichst viele kleine Verästelungen haben sollte, helfen. Den findet man ganz leicht im Garten oder beim Sparziergang im Wald.

Befreit den Ast von den Blättern!
Aus der schwarzen Bastelpappe könnt ihr aus großen Kreisen und acht dünnen Streifen Spinnen basteln oder aus Halbkreisen kleine Hüte für die Gespenster und Hexen herstellen.
Legt eine Styroporkugel mittig in ein Papiertaschentuch oder einen quadratischen Stoffzuschnitt und umwickelt dies mit einem Haushaltsgummi direkt unterhalb der kleinen Kugel. So entstehen lauter kleine Gestalten mit Umhang. Denen könnt ihr nun mit dem schwarzen Stift ein Gesicht malen. Wenn ihr bunte Stoffzuschnitte habt, könnt ihr den Gestalten noch einen Hut anziehen und vielleicht einen kleinen Ast quer unterhalb des Stoffes anbringen und schon habt ihr eine Hexe auf einem Besen. Bringt mit einer Nähnadel einen Faden oben am Kopf an, damit ihr die von euch gestalteten kleinen Figuren an dem Ast aufhängen könnt.
Schaut euch nun den Ast genau an und entscheidet, welcher Teil später nach unten zeigen soll, wenn ihr ihn dann aufhängt. Bestreicht den Ast jetzt mit einem Kleber, nehmt die Watte und zieht sie vorsichtig soweit wie möglich auseinander, damit es fast wie ein Spinnennetz aussieht. Klebt die Watte kreuz und quer über die Verästelungen. Jetzt könnt ihr euren Ast dekorieren und die Geister, Hexen und Spinnen an eurem Ast befestigen. Eure Eltern werden euch bestimmt dabei helfen, den fertig geschmückten Ast an einer Stelle in der Wohnung oder im Garten aufzuhängen, wo ihn jeder bewundern kann.
 
sc